30 | 09 | 2014
Hauptmenü
Translation
Kryptozoologie-Report
RSS
Partnerprojekte

Der Weltatlas der rätselhaften Phänomene

Dieses Buch gehört an sich beinahe schon zur Pflichtliteratur jedes kryptozoologisch Interessierten, obwohl in diesem ausgesprochen umfangreichen und auch gut bebilderten Werk die Kryptozoologie noch nicht einmal das Hauptthema darstellt. Vielmehr ist dieses Buch ein Sammelsurium der unterschiedlichsten Phänomen aus aller Welt, die Shuker nach Regionen unterteilt hat. Neben Kryptozoologie und Naturphänomenen umfassen die Themen auch alles von Kornkreisen bis zu weitaus unbekannteren Phänomenen, Ereignissen und Mythen wie etwa Wesen der australischen Traumzeit, wobei ich mich in dieser Rezension auf den kryptozoologischen Anteil, sowie den zoologisch-biologischen beschränken möchte, da das Buch einfach enorm umfangreich gestaltet ist. Dieses Buch ist in vieler Hinsicht genau so aufgemacht wie es ein Buch über Kryptozoologie sein sollte, mit Darstellung der Erkenntnisse, eventuellen geschichtlichen Hintergründen und logischen Idenditätserklärungen der Kryptiden, ohne reißerisch oder zu provokativ zu wirken, was leider bei vielen Büchern zu diesen Themen der Fall ist.

Zudem werden auch Themen und Inhalte vorgestellt und erklärt, die in anderen Publikationen falsch oder dem vorherrschenden Wissensstand älterer Werke entsprechend unnötig mystifiziert wurden, und maßlose Übertreibungen, biologische Fehlinformationen-und Interpretationen sowie allzu gewagte Thesen seitens des Autors wird man ebenfalls vergeblich suchen. Zum Teil sind auch sehr interessante und sonst kaum zu findene Bilder und Photos vertreten, zum Beispiel das Photo einer Katze mit "Flügeln". Das Buch ist in sieben Kapitel unterteilt, angefangen bei Großbritannien und Irland, Europa, Naher Osten und Afrika, Asien, Nordamerika , Mittel-und Südamerika sowie Australien und Ozeanien. Was das Buch höchst interessant macht ist auch die Tatsache dass hier bei weitem nicht nur die Standardkryptiden wie Nessie, Yeti und Bigfoot abgehandelt werden, sondern auch viele sonst nirgendwo zu findende Wesen vorgestellt werden.

Um einen Einblick auf den Inhalt zu gewähren sei an dieser Stelle eine kurze Auflistung einiger Kryptiden und artverwandten Naturphänomenen gegeben:

  1. Kapitel: Britische Groß-und Wildkatzen, Froschregen, in Stein gefangene Kröten, geflügelte Katzen, britische Seeungeheuer, Meerjungfrauen.
  2. Kapitel: Rattenkönige, Tatzelwurm, Homunculi, das Ungeheuer von Gévaudan.
  3. Kapitel: Mokele-mbeme, Emela-ntouka, Nandibär, Kongamato, Vampirfledermäuse in Afrika, Zwerg-und Wasserelefanten, afrikanische Seeungeheuer, Schopfkobra, madagassische Monsterpflanzen.
  4. Kapitel:Yeti, Riesenfledermäuse, blaue Tiger, Todeswürmer, Buru, Yeren, Almas, Orang Pendek,Wolfskinder.
  5. Kapitel: Echsenmenschen, Jersey-Devil, Dover-Dämon, Mottenmann, Donnervögel, Ogopogo und andere Binnenseeschlangen, Bigfoot, Cadborosaurus, riesenwüchsige indianische Ureinwohner, Floria-Globster, Minnesota-Eismensch.
  6. Kapitel: De Loy´s Affe, Andenwolf, Minhocao, fleischfressende Riesenpflanzen, Riesenanakondas, Chupacabra.
  7. Kapitel: Queensland-Tiger, Beutelwolf, Bunyip, Riesenwarane, Yowie, Moas, ozeanische Seeungeheuer.>

Erschienen: 1997
Verlag: Gondrom
Seitenzahl: 224
Format: DIN A4
ISBN: 3-8112-1491-89
Preis: Unterschiedlich, da vergriffen, über Amazon aber noch erhältlich.