Amerikas "Höllenhund"

Kryptide, die nicht zur Hominologie oder Dracontologie gehören

Amerikas "Höllenhund"

Beitragvon architeuthis » 25.04.2014 18:43

Eine interessante Dokumentation habe ich auf Youtube gefunden.
Darum geht es um die sogenannten Höllenhunde (nicht über Zerberus), die in Amerika Haushunde töten.
Interessant in dieser Doku finde ich das Foto der angeblichen Kreatur. Sieht zumindest nicht gefälscht aus.
Es wird ab der Stelle 7:30 im 1. Teil gezeigt.

http://www.youtube.com/watch?v=KIykLc8C86Q
http://www.youtube.com/watch?v=VKG0nb9aRpo
http://www.youtube.com/watch?v=GHnhV3zGw6I
Liebe Grüße Architeuthis
Benutzeravatar
architeuthis
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 43
Registriert: 11.07.2013 16:33
Wohnort: Oberbayern

Re: Amerikas "Höllenhund"

Beitragvon Beren » 29.04.2014 23:34

Wenn ich mich recht entsinne, gab's das Thema hier schon vor geraumer Zeit. Irgendwo müsste es nen Thread geben wo u.a. über das besagte Foto diskutiert wurde.
Beren
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 762
Registriert: 14.08.2007 21:59

Re: Amerikas "Höllenhund"

Beitragvon Tobias » 30.04.2014 08:18

Hallo,

die ganze Story ist hier auf Kryptozoologie-Online dokumentiert.

Schöne Grüße

Tobias
"Je ungewöhnlicher eine Tatsache ist, die zu beweisen ist,
um so eindeutiger muss der Beweis sein, um akzeptiert zu werden."

J. Meldrum
Benutzeravatar
Tobias
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1390
Registriert: 27.04.2005 10:57
Wohnort: NRW

Re: Amerikas "Höllenhund"

Beitragvon Lutentio » 03.08.2014 20:00

Hi Architeuthis,

diese MonsterQuest-Doku finde ich auch hochinteressant! Besonders faszinierend ist die Sichtung von Leo Doyon in Auburn, Maine: Seine Beschreibung ähnelt verblüffend der des Shunka-Warakin (wie er auch auf der von Tobias verlinkten Seite beschrieben wird). Worum immer es sich dabei handelt - eine neue Spezies, eine Wolfsunterart oder eine Mutation - es scheinen noch immer solche Tiere durch die Wälder zu streifen.

Die anderen Augenzeugenberichte erscheinen mir jedoch weniger spektakulär, sie lassen sich ziemlich einfach mit verwilderten Hunden oder Wolfsmischlingen erklären.

Grüße
Lutentio
Lutentio
 


Zurück zu Kryptozoologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder