Intelligente Insekten

Alle Naturphänomene, die nichts mit Tieren zu tun haben

Intelligente Insekten

Beitragvon Luxuskater » 18.05.2007 23:08

Hallo an alle Forscher! :D
Eine Frage die mich seit längerem Quält und ich wissen möchte was ihr davon haltet. Meine Vermutung wäre, das wenn es leben ausserhalb unseres Sonnensystems gebe, dieses nicht Insektenförmig oder wie Quallen aussehen könnte, auch wegen dem Druck 1100 Bar, wenn man schon denkt wie stark er im Marianengraben http://www.14-karat.net/freitzeit-tiefseetauchen.php ist, bei den Insekten denke ich an Kakerlaken denen Radioaktive Strahlung auch nichts anhaben kann, oder eine Mischung aus beiden und Hochintelligent? Na ich weis das klingt etwas verrückt aber was denkt Ihr?

Euer Luxuskater
www.14-karat.net
Luxuskater
 

Beitragvon Cronos » 18.05.2007 23:13

Ehrlich gesagt ist mir dein Beitrag etwas rätselhaft, und ich weiß auch nicht was du genau damit ausdrücken möchtest.
Benutzeravatar
Cronos
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.04.2004 20:25
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Luxuskater » 18.05.2007 23:21

Hallo!
Einfacher ausgedrückt, wie würden denn die Aliens aussehen wenn sie solchen Torturen ausgesetzt werden würden, im vergleich Mammut und Säbelzahntiger gemischt. Also Intelligente Insekten mit Quallen vermischt.
Klingt lächerlich...ich weis
Luxuskater :)
Luxuskater
 

Beitragvon mib gunner » 19.05.2007 06:50

Vielleicht, lieber Luxuskater, solltest Du deine Frage "etwas" genauer Formulieren. Aber ich denke du Spekulierst über Eventuelles aussehen von Extraterrestrischen Lebensformen. Da wäre es nett wenn du Planeten Spezifische Daten nennen würdest. Danke im Voraus mib gunner :)
mib gunner
 

Beitragvon Cronos » 19.05.2007 15:00

@Luxuskater: Ich kann deine Gedankengänge leider immer noch nicht nachvollziehen. Was genau willst du uns sagen? Vielleicht würde es helfen, wenn du etwas genauer ausformulieren würdest. Was für Vergleiche? Was für Vermischungen? Warum also Mischungen aus Quallen und Insekten?
Benutzeravatar
Cronos
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.04.2004 20:25
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Luxuskater » 19.05.2007 16:57

Hallo Mib Gunnar!
Da liegst du richtig! Ich spekuliere über das aussehen von Extraterresitischem Leben. Tja mit was für Daten kann man denn da überhaupt aufwarten?
Es gibt ja ziemlich viele verschiedene Planeten :roll: :roll:
Aber dabei denke ich eher an immensen Druck, ob daraus intelligentes Leben hervorgehen könnte, vom Sauerstoff ganz zu schweigen. Oder wie in manchen SciFi Filmen, die Aliens als Insekten darstellen.
Libe Grüsse Luxuskater :D


www.14-karat.net
Luxuskater
 

Beitragvon Cronos » 19.05.2007 18:50

@Luxuskater: Warum soll ausgerechnet auf einem Planeten der Leben ermöglichen kann, immenser Druch herrschen? Es wäre sehr sinnvoll wenn du dich uns noch etwas genauer erklären würdest. Welche Planeten? Warum immenser Druck? Warum kein Sauerstoff?
Benutzeravatar
Cronos
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.04.2004 20:25
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Luxuskater » 19.05.2007 20:28

Tja ich stelle mir vor das es auf anderen Planeten, die zb. wie vor kurzem einer gefunden worden ist, andere Naturgesetze herrschen zb. Dichtere Atmosphäre, höherer oder weniger Druck, mehr Anziehungskraft, eigentlich nichts spezifisches sondern wie sich auch in solcher Umgebung intelligentes leben entwickelt.
Euer Luxuskater :)
Luxuskater
 

Beitragvon Kouprey » 19.05.2007 22:55

Die Zahl derlei Spekulationen ist Legion-und auch nicht unbedingt wirklich Teil der Kryptozoologie-s.a. "Newbies".

Wen's daran interessiert ist, der mag sich an diesem Link erfreuen:
http://dsc.discovery.com/convergence/al ... plash.html
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Beitragvon Tobias » 19.05.2007 23:00

Hallo,

dass auf einem anderen Planeten andere Naturgesetze herrschen, ist nach heutigem Kenntnisstand ausgeschlossen. Überall in unserem Universum wird wohl 2 + 2 = 4 und Weg / Zeit = Geschwindigkeit sein.

Das heisst aber nicht, dass es auf jedem Planeten, auf dem Leben existieren könnte, eine Atmosphäre mit 21% Sauerstoff und einem Bar Druck gibt. Doch nicht nur aufgrund anderer Umweltbedingungen, sondern auch aufgrund anders verlaufender Evolution werden sich anders aussehende Formen zu den dominanten Formen eines Planeten entwickeln.

Bei uns auf der Erde haben die dominanten Formen 6 Beine, eine feste Aussenpanzerung und durchlaufen mehrere Larvenstadien. Sie leben meist von und als Larven in altem Holz und werden nicht besonders groß.
Auf anderen Planeten werden die dominanten Formen mit Sicherheit anders aussehen, aber gewisse Grundgegebenheiten werden immer gleich sein:

- wasserlebende Formen, die sich im Wasser viel fortbewegen, sind mehr oder weniger aquadynamisch geformt

- fliegende Formen sind gut ausbalanciert

- bodenlebende Formen sind oft wurmförmig

Andere Besonderheiten, die sich auf der Erde durchgesetzt haben, müssen auf anderen Planeten nicht vorkommen: Bei uns ist streng nach beweglichen und Photosynthese-betreibenden Formen (also Tieren und Pflanzen) getrennt. Das muß in anderen Ökosystemen nicht der Fall sein, was dort aber der Fall sein wird, ist eine Mengentrennung zwischen Produzenten und Konsumenten aufsteigender Ordnung.

Wie die Lebewesen dort aussehen, ist rein hypothetisch, genauso wie die Frage, ob sie intelligent sind. Bloß weil wir uns für die Krone der Schöpfung halten, heisst das noch lange nicht, dass sich auch in anderen Ökosystemen Intelligenz entwickelt bzw. von Vorteil ist.

schöne Grüße

Tobias
"Je ungewöhnlicher eine Tatsache ist, die zu beweisen ist,
um so eindeutiger muss der Beweis sein, um akzeptiert zu werden."

J. Meldrum
Benutzeravatar
Tobias
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1390
Registriert: 27.04.2005 10:57
Wohnort: NRW

Beitragvon Luxuskater » 20.05.2007 07:53

hallo Tobias! :D
Ich Danke die herzlich für deinen ausführlichen Beitrag!
Mit dem kann ich was anfangen! Du schilderst genau das was ich nicht so gut ausdrücken konnte. Muss auch sagen das meine Frage nicht wirklich ins Forum passte. Aber ich habe jetzt das was ich suchte. danke nochmals! und wünsche Dir und allen andern Lesern einen schönen Sonntag!
Grüsse Luxuskater :)
Luxuskater
 

Beitragvon RedEagle » 31.08.2007 19:56

Huhu,

also nichts für ungut, aber deine ersten Postings habe ich auch nicht richtig verstanden, Luxuskater. :wink:

Die Wissenschaft ist ja erst einmal dabei zu "filtern" welche Planeten zumindest erdähnlich sind. Wir nehmen also unseren bekannten Horizont, schauen uns an, ob es "Erde 2" gibt und dann kann man sich irgendwann umschauen, ob es zumindest "Lebensformen" gibt - nach den Lebensgesetzen, die wir kennen, versteht sich!

Mikroorganismen wären schon ein großer Erfolg.

Wir sind vielleicht nicht die Krone der Schöpfung, aber die Menschheit ist schon ein Senkrechtstarter. Wenn man bedenkt, dass die Erde 4,5 Milliarden Jahre alt ist und die Menschlein nicht einmal 50 Jahre gebraucht haben, um die Fühler ins All zu strecken - Mondbesuche, Satelliten etc. Dann ist das schon ein geradezu gigantischer Sprung.

Die Menschen sind sozusagen über ihren eigenen Schatten gesrpungen - wir essen, schlafen und pflanzen uns nicht einfach mehr fort, sondern sind "kreativ". Wir erschaffen nach unseren Ideen und Gedanken. Wir eröffnen uns neue Felder - das ist etwas Besonderes und es wäre schön zu wissen, wie viele Spezies es vielleicht im Universum gibt, die das ebenfalls geschafft haben. :)

Grüße

Red
RedEagle
 

Re: Intelligente Insekten

Beitragvon Aladdin94 » 28.07.2009 14:36

Wie Ausserirdische aussehen sollen?
Na spiel mal Halo da hast du ganz viele möglichkeiten
:)
Der ersten zwei Teile sind ab 16jahren, der dritte Teil ab 18 :rolleyes:
Aladdin94
 


Zurück zu Faszinierende Natur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron