Das Universum und der ganze Rest

Alle Naturphänomene, die nichts mit Tieren zu tun haben

Beitragvon freigeist » 10.08.2008 13:01

Hillbilly hat geschrieben:Quatsch, interessant ist da gar nichts. Freigeist stellt sogar die Relativitätstheorie infrage, und alles nur, damit er "beweisen" kann, dass grüne Männchen vom Mars oder sonstwo in argentinien Rinder verstümmeln.


nein du kleiner hitzkopf, nur weil ich denke besuche wären möglich versuche in nicht damit irgendwelche toten kühe zu begründen, die übrigens nicht nur in argentinien umkippen.

hilbilly hat geschrieben: Freigeist, dies ist KEINThema für ein Kryptozoologieforum. Wenn du noch nicht einmal mit dem Akzeptieren von Naturgesetzen klar kommst, solltest du dich fragen, ob das hier der richtige Ort für dich ist. Wir sind wissenschaftlich denkende Menschen und keine "Freaks", die die Wissenschaft und Naturgesetze zugunsten haltloser Ideen infrage stellen. :evil:


die rt ist nun mal kein Naturgesetz da kannst du pöbeln wie du willst. wenn sich sogar die nasa mit Möglichkeiten befasst die ketten der rt zu sprengen und das licht zu überhohlen wird das wohl nicht ganz kopflos sein, darüber hinaus weise ich auch mal auf Burkard heim hin. die rt beißt sich ja auch mit der Quantenmechanik also stellt sie weiss Gott nicht das non plus ultra dar, nur weil Physiker sie mögen und Einstein bis auf übelste ikonisiert wird ist und bleibt sie immer noch eine Theorie und stellt sich hinsichtlich ihrer Rückschlüsse für c hoffentlich bald als falsch heraus. du Dogmatiker kannst mir keine Engstirnigkeit vorwerfen wenn du im gleichem Atemzug verkrampft an deinem Weltbild(die rt) festzuhalten versucht.(informativer link)
aber egal selbst wenn wir mal so großzugig sind die rt als valide zu betrachten, sind interstellare reisen immer noch im xx% bereich der lichtgeschwind. möglich, dauern dann aber.

hillboy hat geschrieben:es fällt mir bei so einem Auftreten schwer,


eigentlich merkwürdig ich habe euch stets meine aufgesetzte Höflichkeit entgegengebracht und immer recht ordentlich obligatorisch freundlich gegrüßt.

hillboy hat geschrieben:die Höflichkeit zu bewahren.


man merkts es ist dir vorzüglich gelungen ich halte es da mit der Bergpredigt drum sei es dir verziehen. wollen wir bloß hoffen das zuhause nicht Frau und Kinder dafür bluten müssen :roll: .
merk dir für die Zukunft mal eines "wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" und glaub mir, ich bin ernsthaft bemüht jetzt nicht die Fassung zu verlieren :intrigant: . wir haben bis vor kurzem ein gesittetes und interessantes, eigentlich längst abgeschlossenes Gespräch geführt um das man eben nicht drumherumkommt, aber die harmonische Stimmung ist dank deines "einfühlsamen" Beitrags gänzlich zerstört wurden und das Thema von konstrucktivem offtopic in spam/flame gestürtzt, danke.


freundlicher Gruß


freigeist
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Beitragvon Viper » 10.08.2008 13:40

Mich würden eher die Randbedingungen von solchen Vorgängen interessieren, wie es sich in der argentinischen Pampa zugetragen hat. Nur so kann man es nachvollziehen

P.S.
Ich wollte mich ja raushalten, aber dieses....Gerede über Überlicht etc macht mich hibbelig.

...bleibt sie immer noch eine Theorie und stellt sich hinsichtlich ihrer Rückschlüsse für c hoffentlich bald als falsch heraus...


c = Vmax = NaturGESETZ
RT = Theorie UM das Naturgesetz HERUM.
Es gibt keinen Weg an dem Naturgesetz vorbei. Es steht fest. Wie die Schwerkraft, der Elektromagnetismus, die schwache und die starke Kernkraft. Alles in Laborversuchen nachgewiesen und beschrieben.
Oder willst du behaupten, dass Newton auch nur eine Theorie aufstellte, als ihm der Appel auf die Rübe fiel, und diese sich widerlegen lässt?
...sind interstellare reisen immer noch im xx% bereich der lichtgeschwind. möglich, dauern dann aber.

...mehrere Tausend Jahre. Da stirbt jedes so abgeschottete Leben aus. Ausserdem sind dazu unvorstellbare Mengen an Treibstoff nötig.
Viper
 

Beitragvon swf MPc » 10.08.2008 13:52

Widerlegt die RT nicht Newton?

Zudem hat freigeist recht, dass dahingehend noch nicht das letzte Wort gesprochen ist.
Ein Weltbild kann sich mal ziemlich schnell verändern (Stellt man sich vor, dass Leute tatsächlich mal an eine einheitliche/universelle Zeit geglaubt haben!)...
swf MPc
Schüler
Schüler
 
Beiträge: 109
Registriert: 28.02.2008 12:04
Wohnort: Halle an der Saale

Beitragvon Viper » 10.08.2008 13:59

Die RT ergänzt Newton, widerlegt aber nicht die Gravitation.
Genauso wie die neuere Stringtheorie (bei der ich zwar skeptisch bin, sie aber für nachvollziehbar halte) Einstein ergänzt, aber nicht die Lichtgeschwindigkeit als Limit widerlegt.
Allerdings werden Naturgesetze nie widerlegt. NIE. Sie stehen fest, sie sind die Konstanten in einer universellen Rechnung. Nur so kann die Welt funktionieren.
Viper
 

Beitragvon freigeist » 10.08.2008 14:08

[achtung ironie] Genau, denn Licht braucht Äther als Trägermedium und die Erde bildet den Mittelpunkt unseres Sonnensystems[/ironie]

Das Einzige was ohne dieses "Naturgesetz"(c als max.) ins stocken gerät ist die rt, alles andere kommt auch ohne aus, behaupte ich jetzt mal.

erleuchtender link
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Beitragvon Viper » 10.08.2008 14:20

Die beiden von dir genannten Beispiele sind ein ganz anderer Fall. Im Fall A ist es lediglich eine Korrektur, keine Widerlegung - Lichtgeschwindigkeit gibt es nach wie vor, ob mit oder ohne Trägermedium. Im Fall B...nun, dieser Meinung waren nur die Europäer. Die Mayas warens zB nicht.
In deinem Link kann ich keine anderen physikalischen Beispiele entdecken.
Ausserdem können lediglich im Feldversuch getesteten Kräfte endgültig nachgewiesen werden, alles andere wäre Theorie und widerlegbar. c, G etc. wurden alle beobachtet und nachgewiesen, rechnerisch und im Versuch. Vor dieser Korrektur (Fall A) gab es keine Messungen, also war es rein theoretisch. Wie zB die Stringtheorie
Viper
 

Beitragvon elperdido » 12.08.2008 11:06

also da sollen aliens Lichtjahre weit reisen , wollen dann unebmerkt forscehn , sidnd azu aber zu dämlich ,und lassen sich von jeden möglichen hanswurst entdecken , nur nicht vom Militär , und dass diese welt von einer besitzgierigen übelwollenden Rasse bewohnt wird , die nicht gerade freundlcih auf Diebstahl,Verstümmelung und Entführung reagiert , und dass dieses zukünftige Kontakte erschweren könnte , ist ihnen auch unbekannt .
Auch klauen sie nicht einfach mal ein paar veterinärmedizinische Fachbücher, oder durchsuchen das Internet, oder klauen ein paar lebende Rinder, zwecks Nachzucht in der Heimat , nein , da klauen sie Onkel Brians Rinder , udn alssen ihn dann noch die reste wegräumen ...aber natürlich ist das typisch für Intellekt , wir stibitzen unsere Laborratten ja auch von Fridas kleiner Tochter oder fangen sie in freier Wildbahn :cry:
elperdido
Paläozoologe
Paläozoologe
 
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2008 11:32

Beitragvon freigeist » 12.08.2008 11:59

niemand sagt das "e.t" die rinder verstümmelt hat.
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Beitragvon Viper » 12.08.2008 12:41

Ich mag den Threadnamen. Eine Hommage an Douglas Adams :D
Viper
 

Beitragvon Hillbilly » 12.08.2008 20:45

Trotzdem alles Unsinn. Da mag Freigeist noch so zetern. Es ist und bleibt off-topic, und Naturgesetze haben ihren Sinn und Zweck, und funktionieren, aller Phantasterei zum Trotz.

Man muss in offensichtliche Dinge nichts hineingeheimnissen. Herr Freud sagte einmal: "Manchmal ist eine Zigarre auch einfach nur eine Zigarre.", und der Artikel von Heise erklärt die Sache recht gut. auch wenn Freigeist das nicht wahrhaben will, und wieder bei jeder Kleinigkeit "Aber, aber, aber!" ruft.
Und Freigeist, ehe du mir hier Flaming oder Spam vorwirfst, erkundige dich erstmal nach der Bedeutung der Wörter, mit denen du um dich wirfst!
Wenn wir hier eine SINNVOLLE Diskussion führen wollen, hast auch DU anerkannte bewiesene wissenschaftliche Parameter zu akzeptieren, und nicht irgendwelchen pseudowissenschaftlichen Blödsinn zu verzapfen! Alles andere ist irrational und damit inakzeptabel.

Hillbilly
Hillbilly
 

Beitragvon freigeist » 12.08.2008 21:21

währe es dir vielleicht auch möglich den "mist" den du hier über mich erzählst via "quotation"- funktion zu dokumentieren und dann dein mehr oder weniger flüssiges statement dazu abzugeben, denn deine allzu allgemeinen formulierungen erlauben es mir leider nicht peu a peu auf deinen mundstuhl einzugehen. ich würde mich gerne auf sachlicher basis mit dir austauschen, allerdinds unter einer bedingung: gehe diesmal auf meine antworten ein und lass diese dann in deine entgegnung mit einfließen , denn unwissenschaftlich agierende sozial inkompetente, rabulistische agitatoren können wir hier schlecht gebrauchen (was jetzt nicht heißen soll das du dich angesprochen zu fühlen hast). alles im sinne der wissenschaft

meine besten grüße und auf eine hoffentlich fruchtbare zusammenarbeit


freigeist



ps: beim nächsten mal vieleicht nicht zu tief ins glas gucken, manch anderer hätte sich nämlich beim lesen deines textes eventuell beleidigt gefühlt, du bist ja kein gemeinschaftsunfähiger reallife loser. :wink:
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Beitragvon jersy » 12.08.2008 21:49

So viel "gezeter" lese ich garnicht aus freigeists letzten Post´s.
Gut, die Frage nach der Haarfarbe :roll: war etwas ... nunja, ich nenne es mal merkwürdig.
Zum Thema passent und im Sinne des Forums sollte/kann auch Freigeist seine Meinung posten dürfen, auf die WIR dann ebenfalls Stück für Stück eingehen und sie je nach Sachlage und Wissenstand entweder annehmen oder wiederlegen.
Zum Thema
"Lichtgeschwindigkeit ist das Maß des höchsten Tempos" scheint tatsächlch noch nicht das letzte Wort gesprochen zu sein.
Ich habe heute in einer "GEO" einen Artikel zum Thema überflogen (im Wartezimmer) . Leider hab ich kein Abo mehr aber dieser Artikel behandelt das Thema ebenfalls ,
er ist aber von
04.05.07:
http://www.focus.de/wissen/wissenschaft ... 55210.html
Sehr ärgerlich, ich erinnere mich an die Überschrift in der "GEO" noch Teilweise:
"Wenn das Universum wankt" oder ähnlich doch bei meiner
Suche nach den Schlüßelwörtern kommt mir der "FOCUS" als erster Hit bei Google :roll:
Die "GEO" war aber neueren Datums und ich dachte, es wäre die aktuelle Ausgabe doch auf der GEOseit finde ich den Arktikel nicht im Inhaltsverzeichniss, sorry

Schön Gruß
jersy
Benutzeravatar
jersy
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1776
Registriert: 31.01.2005 10:30
Wohnort: Schleswig/Haithabu

Beitragvon Viper » 12.08.2008 23:48

Der Tunneleffekt... :roll:
Das ist nur die Ausnahme, die die Regel bestätigt. Ausserdem gehen dabei so viel Informationen verloren, das glaubst du nicht: zB bei dieser Symphonie-geschichte, man empfing nicht verrauschte Musik, sondern Töne aus denen sich Musik nur erahnen liess.

Gibt es Überlichtgeschwindigkeit?
Viper
 

Beitragvon jersy » 13.08.2008 07:32

@Viper:
Was soll das, lese mal die Posts anderer Aufmerksamer, dann gibt es hier auch weniger reibereien.
Ich zerbrösel hier mal meinen Post für Dich und setz mal ein paar dicke Buchstaben , damit es verständlicher wird:

mir geht es hier nicht darum die Lichtgeschwindigkeitsgrenze ad absurdum zu führen, was mir auch schwerlich möglich ist.

Soweit so klar? Kann ich nicht, es ist eben ein Naturgesetz!


Es sollte aber in dieser Diskussion darauf hingewiesen sein, wie der Stand der Forschung in diesem Bereich zur Zeit ist und daß sich die Wissenschaft eben nicht einig ist, ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt die Lg-grenze zu überwinden oder zumindest auszutricksen.

Und wenn das austricksen über´s Tunnel geht ist mir das auch recht :roll:
Darüber machen sich schlauere Leute als Du oder ich Gedanken und wenn die sich noch nichtmal einig sind was das betrifft....dann warten wir doch am besten mal deren Ergebnisse ab.



Schön Gruß
jersy
Übrigens:
Die Leschvids sind nicht das non plus ultra, es ist nichts weiter als Wissenschaft in kurzweilige 5min Sendungen verpackt. Gut gemacht allemal aber nur weil man alle Sendungen gesehen hat ist man noch lange kein Physiker oder Astronom.
[/b]
Zuletzt geändert von jersy am 13.08.2008 15:39, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
jersy
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1776
Registriert: 31.01.2005 10:30
Wohnort: Schleswig/Haithabu

Beitragvon Viper » 13.08.2008 14:28

BTW,
die Lesch-vids habe ich alle auf platte.


Dann sollte dir doch der Stand bezüglich c bekannt sein
Viper
 

Beitragvon jersy » 13.08.2008 15:31

AHH MIST, ich hab mit zwei offen Tabs gearbeitet und den faschen post von mir EDITIERT :unknown: :wall:
Sche**e
hier der ursprüngliche Post von mir, auf den sich Viper bezog:


@Viper:
mir geht es hier nicht darum die Lichtgeschwindigkeitsgrenze ad absurdum zu führen, was mir auch schwerlich möglich ist.
Es sollte aber in dieser Diskussion darauf hingewiesen sein, wie der Stand der Forschung in diesem Bereich zur Zeit ist und daß sich die Wissenschaft eben nicht einig ist, ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt die Lg-grenze zu überwinden oder zumindest auszutricksen.

BTW,
die Lesch-vids habe ich alle auf platte.

Schön Gruß
jersy


dann kam Viper
und meine Antwort

@Viper:
Was soll das, lese mal die Posts anderer Aufmerksamer, dann gibt es hier auch weniger reibereien.
Ich zerbrösel hier mal meinen Post für Dich und setz mal ein paar dicke Buchstaben , damit es verständlicher wird:

mir geht es hier nicht darum die Lichtgeschwindigkeitsgrenze ad absurdum zu führen, was mir auch schwerlich möglich ist.

Soweit so klar? Kann ich nicht, es ist eben ein Naturgesetz!


Es sollte aber in dieser Diskussion darauf hingewiesen sein, wie der Stand der Forschung in diesem Bereich zur Zeit ist und daß sich die Wissenschaft eben nicht einig ist, ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt die Lg-grenze zu überwinden oder zumindest auszutricksen.

Und wenn das austricksen über´s Tunnel geht ist mir das auch recht :roll:
Darüber machen sich schlauere Leute als Du oder ich Gedanken und wenn die sich noch nichtmal einig sind was das betrifft....dann warten wir doch am besten mal deren Ergebnisse ab.



Schön Gruß
jersy
Übrigens:
Die Leschvids sind nicht das non plus ultra, es ist nichts weiter als Wissenschaft in kurzweilige 5min Sendungen verpackt. Gut gemacht allemal aber nur weil man alle Sendungen gesehen hat ist man noch lange kein Physiker oder Astrologe.
[/b]
Benutzeravatar
jersy
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1776
Registriert: 31.01.2005 10:30
Wohnort: Schleswig/Haithabu

Beitragvon Viper » 13.08.2008 18:31

aber nur weil man alle Sendungen gesehen hat ist man noch lange kein Physiker oder Astrologe.

Nein! Wirklich?! :shock:

Ich bringe die Sendungen nur verdammt gerne als Beispiel, weil sie komplizierte Inhalte verständlich nahe bringen. Ich glaube, kaum einer liest gerne mathematische Beweise und Formeln. Da lässt man es sich lieber von Professor Lesch erklären.
Viper
 

Beitragvon jersy » 13.08.2008 19:09

Viper hat geschrieben:
aber nur weil man alle Sendungen gesehen hat ist man noch lange kein Physiker oder Astrologe.


Nein! Wirklich?! :shock:


Tja, is wohl sowas wie ein Naturgesetz.

Schön Gruß
jersy
Benutzeravatar
jersy
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1776
Registriert: 31.01.2005 10:30
Wohnort: Schleswig/Haithabu

Beitragvon jersy » 14.08.2008 17:27

Hier das Thema, welches ich in der GEO gelesen habe, allerdings vom Spiegel-online:
Wie schnell ist sofort? Physiker haben diese Frage jetzt in einem Experiment untersucht. Ergebnis: Der mysteriöse Informationsaustausch zwischen verschränkten Photonen, von Einstein als "spukhafte Fernwirkung" verspottet, ist 10.000-mal schneller als das Licht. Mindestens.

Der ganze Artikel:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 68,00.html

Schön GRuß
jersy
Benutzeravatar
jersy
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1776
Registriert: 31.01.2005 10:30
Wohnort: Schleswig/Haithabu

Beitragvon Viper » 14.08.2008 18:21

Achtung: schwere Aufgabe

Wenn ein Mensch in Afrika stirbt und gleichzeitig ein Mensch in China stirbt...haben sie Informationen ausgetauscht? Und waren diese 10 000 Mal schneller als Licht? ;-) Oder liegt das lediglich an der Natur des Menschen zu sterben?
Viper
 

Beitragvon jersy » 14.08.2008 19:24

Gute Frage, völlig neben dem Thema aber auf jeden Fall eine gute Frage 8)

Im Ernst, ich habe den obigen Link nicht aus Klugscheißerei gesetzt, sondern lediglich um auf den Artikel zu verweisen, den ich ursprünglich in der GEO gelesen habe.

Und da hier im Thread irgendwo was von "Lichrgeschwindigkeit" und etwas von "so und so schnell und nicht schneller" sowie "NICHTS ist schneller als das Licht" im Kleingedruckten stand, da dachte ich mir ich setz mal einen Link, wo auch was zu diesem Thema steht.
Zumal Daten, egal wie sie nun geartet sind, ja nicht nichts sind 8)
und anscheinend sehr wohl schneller als das Licht sind/sein können.

Und da Fällt mir noch glatt in Hypergeschwindigkeit ein, daß im gelinkten Artikel nichts vom "tunneln" steht. Aber wie sich der Versuchsaufbau da genau nennt kann ich nicht sagen. Durchaus möglich, das da auch irgendwie getunnelt wurde aber nichts davon im Artikel steht und von daher will ich mich hier mal nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Ich finde es aber allemal sehr interessant, wie sich diese Teilchen verhalten und wenn es Zufall wäre, wie der von Viper genannte zeitlgleiche Tod von zwei Menschen auf zwei unterschiedlichen Kontinenten, würde wohl nicht ein derartige Aufwand betrieben um das Ganze zu ergründen.

in diesem sinne zisch und weg in einem Logikwölkchen
jersy
Benutzeravatar
jersy
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1776
Registriert: 31.01.2005 10:30
Wohnort: Schleswig/Haithabu

Beitragvon Viper » 14.08.2008 19:37

Ich finde es aber allemal sehr interessant, wie sich diese Teilchen verhalten und wenn es Zufall wäre, wie der von Viper genannte zeitlgleiche Tod von zwei Menschen auf zwei unterschiedlichen Kontinenten, würde wohl nicht ein derartige Aufwand betrieben um das Ganze zu ergründen.


Leider doch. Einstein war dieses Verhalten bekannt und er erkannte sicherlich das, was ich in diesem Beispiel dargestellt habe. Sonst wäre seine Theorie eine ganz andere. Es hat auch nichts mit Zufall zu tun, es ist einfach das normale Verhalten dieser Teilchen. Noch ein Beispiel: du atmest und ich atme. Mindestens (!) einmal die Woche schlagen unsere Herzen im Gleichklang und unser Atem ist gleich. Und dabei tauschen wir keine Informationen aus
Viper
 

Beitragvon jersy » 14.08.2008 22:48

Also da bin ich doch mal ehrlich genug und muss sagen;
das verstehe ich jetzt nicht wirklich Viper, im Artikel lese ich eine Komunikation zwischen den Teilchen heraus, oder nennen wir es besser Wechselwirkung
Zitat:
Albert Einstein war übrigens nicht der Erste, der seine Probleme damit hatte, dass zwei Teilchen augenblicklich zu wissen scheinen, was mit dem anderen gerade passiert. Isaac Newton zweifelte schon vor mehr als 300 Jahren an, dass ein Körper einen anderen Körper beeinflussen kann, ohne dass dabei zwischen ihnen vermittelt wird, etwa über ein Medium oder eine Strahlung.

Hervorhebung von mir

Also scheint das nicht das normalste der Welt zu sein oder irre ich da und es wird wie im aktuellen Bigfootthread nur heiße Luft gemacht?

Schön Gruß
jersy
Benutzeravatar
jersy
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1776
Registriert: 31.01.2005 10:30
Wohnort: Schleswig/Haithabu

Beitragvon Viper » 15.08.2008 13:22

Lies den Satz mit Newton immer und immer wieder durch. Vllt merkst du dann ja was.
Naja, egal. Mir ging es eigentlich irgendwann mal darum, dass wir hier keine Besucher empfangen werden. Und daran kann nicht mal Überlichtgeschwindigkeit kratzen.
Viper
 

Beitragvon jersy » 15.08.2008 13:35

Viper hat geschrieben:Lies den Satz mit Newton immer und immer wieder durch. Vllt merkst du dann ja was.

Lass bitte dieses "Von oben herab", ich denke Du solltest Dir den Satz ebenso nochmals durch den Kopf gehen lassen;
NICHT OHNE (zwischen ihnen vermittelt wird!) ist der Schlüssel im Satz und nicht BEZWEIFELTE
Wenn Du mehr weißt, dann lass andere an Deiner Schläue teilhaben und
poste keine Rätsel.

Viper hat geschrieben:Naja, egal. Mir ging es eigentlich irgendwann mal darum, dass wir hier keine Besucher empfangen werden. Und daran kann nicht mal Überlichtgeschwindigkeit kratzen.


Damit stimme ich voll und ganz überein und habe auch nie etwas anderes behauptet. Allerdings war Deine Meinung in etwa so, daß rein garnichts Lichtgeschwindigkeit erreichen kann, was wohl wiederlegt sein dürfte.

Schön Gruß
jersy
Benutzeravatar
jersy
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1776
Registriert: 31.01.2005 10:30
Wohnort: Schleswig/Haithabu

VorherigeNächste

Zurück zu Faszinierende Natur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron