Kulindadromeus, aka: The Awesome, Part II

Dinosaurier und andere ausgestorbene Tierarten

Kulindadromeus, aka: The Awesome, Part II

Beitragvon Beren » 28.07.2014 00:41

... da es noch nicht kam, und ich faul genug geworden bin, das Forum eher zu bekucken als aktiv zu benutzen. Das High ist persönlich gefühlt nicht so stark wie es bei Tianyulong noch war, aber warten wir auf das was noch kommen wird (ich rechne mit Evo-Devo-Stuff über Archosaurier-Integument; Dhouailly wird nicht aus Langeweile Koautorin gewesen sein). Ging vermutlich durch die meisten Nachrichtenportale.

Paper selbst: http://palaeo.gly.bris.ac.uk/Benton/rep ... natomy.pdf
Supp: http://www.sciencemag.org/content/suppl ... oit.SM.pdf
Beren
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 762
Registriert: 14.08.2007 21:59

Re: Kulindadromeus, aka: The Awesome, Part II

Beitragvon Tobias » 29.07.2014 10:32

Hallo Beren,

vielen Dank, ich hatte das Ding schon in der Pipeline, aber war noch nicht dazu gekommen, es entsprechend zu bearbeiten.

Schöne Grüße

Tobias
"Je ungewöhnlicher eine Tatsache ist, die zu beweisen ist,
um so eindeutiger muss der Beweis sein, um akzeptiert zu werden."

J. Meldrum
Benutzeravatar
Tobias
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1390
Registriert: 27.04.2005 10:57
Wohnort: NRW

Re: Kulindadromeus, aka: The Awesome, Part II

Beitragvon Beren » 30.07.2014 15:03

Das Miese ist halt, dass die Supp. Info und erst recht der Artikel selbst nicht auf die Homologie zwischen den Strukturen auf Kulindadromeus in Hinsicht Homologie zu Pterosauriern, Tianyulong, Psittacosaurus und Coelurosauriern eingeht. Dabei liegt hier extrem der Hund begraben (s. "Schuppen" bei Vögeln sekundär zurückgebildete Federn, die immer wieder behauptete gegenseitige Ausschließlichkeit von Schuppen und Federn, usw.), ebenso wie die Frage, ob diese "Filamente" basal für Ornithodira/Avemetatarsalia sind, oder ob innerhalb dieses Taxons einfach Tiere wiederholt dazu neigen, fusselige bis stachlige bis fedrige Auswüchse zu bilden.

Insofern: Schön, dass es rauskam (wobei Godefroit et al. vor nen paar Wochen von irgendwem ohne deren Wissen in irgendeinem Z-Klasse-Journal gescooped wurden, also irgendwelche taxonomischen Probleme da noch dranhängen), aber das Wichtige kommt noch.
Beren
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 762
Registriert: 14.08.2007 21:59


Zurück zu Paläozoologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder