[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4762: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4764: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4765: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4766: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
Kryptozoologie-Online • Thema anzeigen - Groß- oder Hauskatze in Ontario fotografiert?

Groß- oder Hauskatze in Ontario fotografiert?

Forum für alle ABC-Themen und andere Tiere weit außerhalb ihres eigentlichen Verbreitungsraums.

Groß- oder Hauskatze in Ontario fotografiert?

Beitragvon Marozi » 09.08.2010 11:03

"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Leopardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Groß- oder Hauskatze in Ontario fotografiert?

Beitragvon Hillbilly » 09.08.2010 21:54

Da die Größenverhältnisse nicht klar sind, kann das Foto alles Mögliche sein. Aufgrund des Körperbaus sage ich jetzt aber: Das abgebildete Tier ist ein Felid. Von einer zu groß geratenen verwilderten Hauskatze bis zur Großkatze ist alles drin.

Angenommen, es wäre tatsächlich eine Großkatze, gäbe es zwei Möglichkeiten: Ein melanistischer Jaguar oder ein ebensolcher Leopard, entkommen aus einem Zirkus oder privater Haltung. Für einen Puma ist er mir zu dunkel, auch wenn das Bild nur s/w ist.
Da ich annehme, dass der Jaguar eher die heißen Dschungel Amazoniens gewöhnt ist, dürfte er sich dort schlecht halten. Ein Leopard, eine Tierart, die verschiedene Klimazonen bewohnt, wäre meiner Meinung nach eher wahrscheinlich.
Um die Meldung schlussendlich beurteilen zu können, bräuchte man mehr Fakten. Fußspuren, Losung oder Fellbüschel, die eindeutig zu bestimmen wären, wären da hilfreich.

Hillbilly
Hillbilly
 

Re: Groß- oder Hauskatze in Ontario fotografiert?

Beitragvon Zahnbürste » 21.08.2010 22:00

Gibt es dazu Neues? Ich habe beim schnellen Googlen nichts gefunden. Den Fall finde ich nämlich wirklich interessant, denn rein intuitiv wirkt das Tier zu groß für eine Hauskatze, vor allem aber zu kompakt und muskulös (vor allem im Bereich der Schulter). Allerdings kann das natürlich massiv täuschen und ohne Größenvergleich (oder eine seriöse Angabe dazu, wie hoch in etwa dieser Haufen war) möchte ich mir da kein Urteil erlauben. Zumal ich Big-Cat-Stories generell sehr skeptisch gegenüberstehe. Umso mehr würde mich interessieren, ob man mehr weiß bzw. ob das Bild irgendwo diskutiert wird?
Zahnbürste
 

Re: Groß- oder Hauskatze in Ontario fotografiert?

Beitragvon Hillbilly » 24.08.2010 00:24

Hallo, Zahnbürste!

Habe noch nichts Neues darüber gefunden. Zu deiner Skepsis: Gerade in Nordamerika halte ich Big Cats nicht gerade für unwahrscheinlich. Erstens leben dort Pumas, und bis vor gar nicht so langer Zeit haben im Süden der USA auch Jaguare gelebt.
In einem so großen Land wie USA oder Kanada ist es auch denkbar, dass Großkatzen entweder ausgesetzt werden, weil sie lästig werden oder aus Privathaltungen entkommen.
Eine Großkatze in Kanada erscheint mir von daher plausibel, auch wenn es vielleicht eine nicht ursprünglich dort lebende ist.

Hillbilly
Hillbilly
 

Re: Groß- oder Hauskatze in Ontario fotografiert?

Beitragvon Seleniko » 05.10.2010 03:37

Verglichen mit vielen anderen Aufnahmen aus dem kryptozoologischen Bereich finde ich diese Aufnahme erfreulich gut erkennbar. Nur, was schon angemerkt wurde, es fehlt ein Maßstab. Es ist nicht wirklich klar ersichtlich, wie groß oder klein die Katze ist. Es gibt ja unter den Hauskatzen Individuen, die erstaunlich massiv gebaut sein können (vorallem Kater) und soweit ich mich entsinne, können auch Hybride aus Haus-und Wildkatzen erstaunliche Größen erreichen. Allerdings muss ich hier einschränkend sagen, daß Wildkatzenarten, wie unsere europäische Wildkatze in den USA nicht heimisch sind. Und die dort ansässigen Luchsarten würden so eine Hauskatze vermutlich eher als willkommenen Happen ansehen, denn als möglichen Paarungspartner.

Aber an sich ist es auch nicht erfordlich in Richtung Hybrid zu denken, es gibt ja Hauskatzenrassen, die erstaunliche Größen erreichen können, wie Maine Coon, Norwegische Waldkatze oder Pixie-Bob, von der sogar behauptet wurde, sie sei ein Luchs-Hauskatzenhybrid.

Bild

Finde die Züchtung ziemlich reizend. So ein kleiner, großer Hausluchs. :)

Ausserdem können, wie schon bei dem Foto von der Pixie-Bob schon erkennbar, auch Hauskatzen einen relativ prominenten Buckel von den Schulterblättern aufweisen.

Bild

Unterm Strich tendiere ich ein wenig mehr in Richtung Hauskatze. Wobei ich auch denke, dass Alien Big Cats in den USA und Kanada durchaus vorstellbar sind. Soweit mir bekannt ist, kann man zum Beispiel in Texas ohne Weiteres einen sibirischen Tiger halten. Und dass dann manche ihre Lieblinge aussetzen oder dieses ausbüchsen, ist auch vorstellbar.

Was allerdings für mich eine weitere Fragestellung offenließe: Können sich die Tiere, die bislang in Obhut von Menschen lebten und versorgt wurden, wirklich selbst in Freiheit versorgen, dass sie längere Zeit überleben können. Und hätten sie nicht einen Teil ihrer Scheu verloren, dass es zu mehr direkten Kontakten mit Menschen käme? Immerhin haben sie Menschen bislang mit "Futterbringer" verknüpft, und wären bestimmt nichtmehr so scheu wie wirklich wildlebende Großkatzen. Was sie allerdings meiner Ansicht nach auch nicht ungefährlicher machen würde.

Das sind so meine Ideen zu der Katze bei Ontario und Alien Big Cats im Allgemeinen.
Seleniko
 

Re: Groß- oder Hauskatze in Ontario fotografiert?

Beitragvon Quagga » 05.10.2010 13:07

Hy!

Der Chef- Skeptiker (ich ^^) meint: Ein Größenvergleich ist durch den Haufen und das trockene Gras schon gegeben, und so möchte ich den Cougar, also Puma, ganz und gar nicht ausschliessen. Ein schwarzer wäre zwar ähnlich spektakulär wie ein schwarzer Tiger, ich meine aber, das ist ohne weiteres möglich, zudem der Puma wohl in einem Sumpfland beobachtet wurde, welches gemeinsam mit hochgelegenen, kühleren Gebieten für Schwärzlinge in der Tierwelt durchaus bekannt ist.

So kommen in deutschen Mooren und Niederungsgebieten schwarze Rehe mit bis zu 30 % Anteil am Gesamtbestand vor, ebenso wie die sogenannte Höllenotter, eine schwarze Variante der Kreuzotter. Oder wie in den kühlen Hochlagen der Aberdare Mountains in Kenia (neben dem Marozi ^^) recht häufig schwarze Servale und die Hauptpopulation melanistischer Leoparden in Afrika... Desweiteren gibt es in einer kühleren, sumpfigen Gegend irgendwo in Botswana, Simbabwe oder Südafrika dunkelbraune Impalas, und in dichten, und damit kühleren Waldrevieren in Deutschland schwarzes Damwild mit ebenfalls bis zu 30 % Anteil an der Gesamtpopulation.

@Seleniko:
Nicht SIbirischer Tiger, sondern Amur- Tiger ;).
Was das Scheusein etc. betrifft, so musst Du die ungeheure Größe Kanadas (größer als die USA) bedenken, und auch die Menschenleere des Landes, wo Farmen so groß sind wie hierzulande Stadtstaaten. Da kann eine hausgewöhnte Großkatze ohne weiteres verwildern, und nur 3- 5x im Jahr Menschen sehen. Beutetechnisch kann man sagen, Überpopulationen an Wild gibt es auch da drüben.
Es wird zwar immer als unmöglich dargestellt, aber wenn die Wilddichte groß ist, und dem Tier so zahlreiche Übungsgelegenheit gegeben ist, dann können auch von Menschen oder in Gefangenschaft aufgezogene Raubkatzen das Jagen erlernen, und einen Hasen, ein junges Hirschkalb oder irgendwelches Federwild kriegt auch die ungeübteste Katze gerissen =).
Das haben bereits mehrere Naturforscher in Afrika bewiesen, zB John Varty mit Leoparden, Geparden und Bengaltigern, Simon King mit Geparden, und nicht zuletzt George und Joy Adamson mit ebenfalls Geparden, Leoparden und Löwen.

Grüße, Andreas
- der dennoch findet, dass es wegen dem bulligen Schädel und den klein wirkenden Ohren auch einfach ein großer schwarzer Kater sein kann *Restzweifel heg*...
"If i see a track i know something made it!"
Weise Erkenntnis eines Hobby- Kryptozoologen :gut:
Benutzeravatar
Quagga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 838
Registriert: 19.01.2004 04:58

Re: Groß- oder Hauskatze in Ontario fotografiert?

Beitragvon Seleniko » 06.10.2010 01:16

@Quagga: Okay, Amurtiger :) Auf alle Fälle gibt es in den USA einige Leute, die gerne Tiger halten. Deine Ausführungen zur Verwilderung und erlernen von Jagen finde ich in sich schlüssig. Man sieht es ja schon durchaus an streunden Hunden und Katzen, die ebenfalls relativ schnell verwildern können. Am reizvollsten fände ich ja die Idee von einem melanistischen Puma. Wäre ja auch durchaus schlüssig, wenn auch noch keine melanistischen Pumas nachgewiesen sind. Aber ich halte sie nicht für komplett ausgeschlossen. Und in dem Sinne wäre es ja dann keine Alien Big Cat, weil es eine einheimische Raubkatze in einer bislang unbekannten Farbmorphe wäre. Was ich aber fast noch ein wenig reizvoller fände, als wenn es entlaufener schwarzer Leopard wäre. Gras halte ich für nicht ganz so verlässlich als Grössenmaßstab. Der Haufen ist Getreide und daneben sieht das Tier dann (zumindest nach meinem Empfinden) mehr nach einem großen Hauskater als nach einem Puma aus. Und irgendwie finde ich auch den Kopf im Verhältnis zum Körper ein wenig groß und den Schwanz etwas kurz, wenn es sich um einen Puma handeln würde. Aber da kann man sich natürlich auch leicht vertuen. Schade, dass man nach Entdeckung des Fotos es wohl versäumte nach Pfotenabdrücken zu suchen. Dann wäre man ein wenig schlauer. So bleibt es unterm Strich unklar.

Aber ein melanistischer Puma wäre mal eine absolute Sensation.
Seleniko
 

Re: Groß- oder Hauskatze in Ontario fotografiert?

Beitragvon Quagga » 06.10.2010 11:49

"If i see a track i know something made it!"
Weise Erkenntnis eines Hobby- Kryptozoologen :gut:
Benutzeravatar
Quagga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 838
Registriert: 19.01.2004 04:58


Zurück zu ABC's & Co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron