40 Jahre Patterson/Gimlin-Film

Forum rund um Sasquatch/Bigfoot, Yeti, Yeren usw.

Re: @Kouprey

Beitragvon valiant » 15.06.2008 12:48

[qu
Zuletzt geändert von valiant am 15.06.2008 12:52, insgesamt 1-mal geändert.
valiant
 

Re: @Kouprey

Beitragvon valiant » 15.06.2008 12:49

[quote="valiant"][quote="valiant"]Hi ,

Hi Kouprey,

natürlich trotzdem Danke für Deine Antwort! Wollte Dich nicht angreifen oder so..
Ich habe aber doch noch ein Frage.. habe gerade noch was gegoogelt aber man findet so viele verschiedenen Aussagen zum P/G Film...
Hat nun jemand zugegeben das der P/ G Film eine Fälschung war oder nicht?!
Und wer war das genau der behauptet seine Mutter wäre es gewesen..,hat er den das Kostüm gezeigt..?! Wenn nicht was hat er gesagt wo es wäre..
Aber weder Patterson noch Gemlin wren das oder ?! Einer von beiden ist doch tot oder? Und der andere behauptet er sei echt..( doch der ,der den BF Sucher begleitet hat..,mit dem Gewehr) jemand berichtet im Web. einen Bericht also ein Interview von dem gesehen zu haben..
In dem er sagen würde das, er einfach mitgekommen wäre.. u.s.w.. und er würde sagen das sein Partner bei einer Fälschung ein großes Risko eingegangen wäre, weil er ja bewaffnet gewesen wäre...??! Wenn er wirklich nicht eingeweiht gewesen wäre (und es wirklich eine Fälschung wäre..? ) wäre das natürlich ein unkalkulierbares Risko gewesen..?Habt ihr diese Interview mal gesehen ..? Gibt es einen Link..,wie alt ist der nun..?
Ich vergesse immer wer jetzt wer war.. und hat nun jemand gesagt das es eine Fälschung wäre oder nicht..?!
Mmh ich weiß nicht je öfters ich mir das Video ansehe.. ?! Vielleicht muss ich micht entschuldigen..wer weiß...? irgendwas hat das Video....!!?
So 100% sicher bin ich mir nicht...mehr.. sagen wir mal 99%...
Hat einer einen Link zu diesem Interview..? Und leben nun beide noch oder nicht..?Hat eigentlich die US Reg. mal nach BF suchen lassen.. die Army.. oder andere Regierungsstellen..?
Danke
valiant
 

Re: @Kouprey

Beitragvon valiant » 15.06.2008 12:50

a
valiant
 

Beitragvon Tobias » 15.06.2008 13:03

Hallo,

könnten wir bitte alle wieder auf den Boden kommen?

Was Fachwissen angeht:
Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand mit viel Fachwissen in einem Bereich Recht hat, den sein Fachwissen abdeckt, ist sehr gross. Ansonsten bräuchten wir keine Fachleute, keine Atomphysiker, Ärzte oder Kriminalisten, denn jeder andere, der nicht diese teure Ausbildung durchlaufen hat, hat genauso oft Recht.

Was die Ausdrucksweise angeht:
Hier wird niemand gezwungen, sich zu 100% nach Duden und Knigge auszudrücken und den Schreibstil eines Kommentators der FAZ vorzulegen. Ich würde aber dennoch darum bitten, die wichtigsten Regeln der Schriftsprache zu beachten, statt (sorry) eine schnoddrige Ausdruckssprache schriftlich hinzurotzen. Ein solches Vorgehen hat nämlich den Vorteil, dass die entsprechenden Argumentationen lesbar, ggf. nachvollziehbar sind und man ihnen vielleicht folgen kann.

Übrigens: ich finde, auch eine Anrede und ein Gruss gehören zur Höflichkeit dazu, auch wenns hier nicht üblich ist.

schöne Grüsse (das ist ein Gruss)

Tobias
"Je ungewöhnlicher eine Tatsache ist, die zu beweisen ist,
um so eindeutiger muss der Beweis sein, um akzeptiert zu werden."

J. Meldrum
Benutzeravatar
Tobias
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1390
Registriert: 27.04.2005 10:57
Wohnort: NRW

Beitragvon Echarmion » 15.06.2008 13:38

Also ich persönlich finde fortlaufende Grüße in einer Diksussion als STörend. Wenn du in einer großen Runde diskutiert grüßt du ja auch nicht jedesmal wenn du wieder was sagst die anderen Teilnehmer ;)
Aber das soll bitte jeder so halten wie er möchte.

@ Valiant:
Mit dem PG-Film sieht es folgendermaßen aus:
Weder Petterson noch Gimlin haben zugegeben dass der Film ein Fake sei. Patterson ist im übrigen bereits tot.
Es gibt allerdings jemanden (Bob Heironimus) der behauptet der Mann im Kostüm gewesen zu sein, der "Patty" spielte. Belegen konnte er diese Behauptung jedoch nicht, da er weder in der Lage war das Kostüm vorzulegen noch ein entsprechendes Kostüm nachzubauen(was i.ü. noch niemand geschafft hat).
Zudem ergeben sich Fragen bezüglich der Statur, da Heironimus zu klein erscheint.
Des weiteren behauptet der Kostümhersteller Phillip Morris das Kostüm hergestellt zu haben. Gegen diese Behauptung spricht dass das Kostüm bis heute nicht rekonstruiert werden konnte und es zudem große Diskrepanzen zwischen Morris' Beschreibung und Heironimus' Beschreibung gibt.
Im übrigen empfehle ich dir die von Manticoras gepostete Doku "Legend meets Science" über das Sasquatch anzusehen, sehr spannend und mit Wissenschaftlichen Fakten über den Mythos, die zeigen das nicht wenig dafür spricht.
Echarmion
 

Beitragvon Gal Fàn » 15.06.2008 14:24

Also direkt habe ich bisher nur 1 Rekonstruktion gesehen und die war gelinde gesagt äußerst bescheiden.

Angeblich hatte man alles ganz genau so konstruiert, wie es auch im Originalfilm ausgeschaut hat, spricht das ,,Kostüm" nachgebaut, der Schauspieler darin angeblich den Gang gut imitiert und die Kameraführung wurde auch angeblich genau beachtet.

Herausgekommen ist für meinen Geschmack eine Nachstellung billigster Sorte und das gar durch ein ,,professionelles" Team.

Mit dem Kostüm hätte man nicht einmal in ,,Planet der Affen" auftreten können, so unecht hat es gewirkt.
Auch die ,,nachgeahmte" Gangart war ziemlich schwach gemacht.


Jedenfalls gelang es selbst professionellen Teams bisher nie, den PT/GM-Film zufriedenstellend zu kopieren.

Und für die Rolle des Bigfoot haben sich doch schon mehrere Personen offenbart, die angeblich ein Kostüm auf dem Film getragen haben, wenn ich mich nicht irre.


Ich bleibe bei meiner Meinung zu dem Film:

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten:

1. Patterson und Gimlin haben tatsächlich einen echten, lebenden Bigfoot gesehen und Patterson hat ihn gefilmt.

2. Patterson und Gimlin wurden beide durch einen Schauspieler unwissentlich verarscht.

3. Nur PT wurde hereingelegt, Gimlin hat einen Schauspieler engagiert.

4. GM wurde reingelegt, PT hat einen Schauspieler engagiert.

5. Beide haben einen Schauspieler engagiert und den Fake genau geplant.


Herausfinden wird man das wohl nie wirklich, es sei denn, man würde das ,,echte" Kostüm finden.
Patterson ist mittlerweile verstorben, Gimlin habe ich einst in einem Interview sagen hören (sinngemäß, den genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr):

,,Ich kann nicht sagen, ob wir damals einen Schauspieler gesehen haben, ich wusste jedenfalls nichts von einer Betrügerei.
Und es wäre auch eine ziemlich gefährliche Sache für den Schauspieler gewesen, denn ich war bewaffnet und hätte geschossen, wenn das Wesen auf uns zugekommen wäre."

Natürlich kenne ich Gimlin nicht persönlich, aber er wirkte nicht wie jemand, der wissentlich eine Lügengeschichte auftischt.

Daher wurde ja auch viel diskutiert, ob Patterson einen Fake inszeniert und Bob Gimlin nur als unbeteiligten, unwissenden Zeugen mitgenommen hat, der bestätigen sollte, dass sie diesen Bigfoot gesehen hätten.
Gal Fàn
 

Beitragvon valiant » 15.06.2008 14:45

Hallo zusammen,

ja wenn es ein Fake war,müßte ja das " Copus Delicti" also das Kostüm doch ..irgendwo sein..?!
Ich würde wirkrlich gerne mal dieses Interview von dem noch lebenden sehen.. weiß jemand wo man das sehen kann..?
Ich weiß nicht ist der andere plötzlich gestorben,? Also wenn ich so eine Legende erfunden hätte, bevor ich gestorben wäre, hätte ich doch die Wahrheit gesagt...?! Oder was meint Ihr..? ( hat nicht der Typ der dieses berühmte Nessie Bild gemacht hat auch kurz vor seinem Tot gesagt das es ein Fake war..? )
valiant
 

http://www.sueddeutsche.de/wissen/artikel/37/141729/

Beitragvon valiant » 15.06.2008 16:42

http://www.sueddeutsche.de/wissen/artikel/37/141729/

Hallo zusammen,

habe hier einen guten Artikel gefunden..! der eine , der noch lebt ,behauptet nach wie vor das er nichts von einem Fake weiß!!
Sicher hätte er viel Geld mit einer Enthüllung verdienen können..
valiant
 

Beitragvon manticora » 15.06.2008 19:04

Petterson ist tot, Gimlin lebt. Gimlin hat erst vor ein paar Monaten in Amerika bei einer Veranstaltung gesprochen. Infos dazu findest du bei bfro.net. Kanns auch raussuchen. Hab aber keinen Bock. So Leute wie du, die sich nicht vorstellen können, das es eine unentdeckte Primaten Art in einem riesigen, dünnbesiedelten Land wie Amerika gibt, gibts einfach zuviele. Alle diese davon zu überzeugen das es dieses Wesen gibt ist mir zu blöde. Auch weil gerade diese Leute garkeine Ahnung haben was es an Indizien (fast schon Beweisen) für die tatsächliche Existenz dieses Tieres gibt.
Ums kurz zu machen, glaub du was du willst. Ich bin mir sehr sicher: Petterson/Gimlin footage is real!! BF exists!! Zuviele sprict dafür.
Beschäftige dich einfach intensiv mit dem Thema (wie ich dies seit Jahren mache) und bilde dir DANN deine Meinung. Nicht mal so kurz hier auftauchen und rumpöpeln. Erst denken, Informationen sammeln, dann Meinung bilden.
Gruß aus Franken,
Knut
manticora
 

Beitragvon manticora » 15.06.2008 19:08

Aber ich bemerke in deinen postes, das du dich gerade etwas mit der Materie befasst und nicht mehr so ungläubig bist wie zu Beginn dieser leidigen Diskussion...
manticora
 

Beitragvon Gal Fàn » 15.06.2008 19:43

Wie schon gesagt, seit 40 Jahren wird sich über die verschiedensten Möglichkeiten in Bezug auf das Video gestritten.

Und man wird wohl nie zu einer Lösung kommen, es sei denn, man fände das echte Kostüm oder Gimlin packt aus.


Ach ja, lieber manticora:

Ich wär ja mal ein wenig vorsichtig, andere einfach so anzumachen, sie hätten keine Ahnung, nur weil man selbst eine andere Meinung zu einem Thema hat, nicht wahr?

Wenn du dir so sicher bist, dass das Video echt ist und es lauter ,,fast-Beweise" gibt, dann zeig die auf.
Denke, wir sind gerne bereit, uns überzeugen zu lassen, wenn die Argumente stimmen.

Aber nur einfach eine Behauptung aufzustellen und dann anderen fehlende Information und Unwissenheit vorzuwerfen finde ich nicht wirklich so prall.
Gal Fàn
 

Beitragvon manticora » 15.06.2008 20:23

:D
Mal schauen, wenn ich Zeit habe. Das Thema ist einfach zu umfassend.

Einige Beweise sind hier auch schon aufgeführt worden. Aber, wenn man sich das Video ansieht und dann mit den unzähligen anderen (gefakten) Videos vergleicht, gibt es für mich fast keinen Grund den PG Film anzuzweifeln. (Ebenso z.B. das Freeman Video scheint für mich echt zu sein.) Es gibt für mich an diesem Video nur wenig unschlüssiges. Es wirkt in keinster weisse wie ein Mann in einem Kostüm. Muskelbewegungen sind erkennbar usw. usw. Das Video "stimmt" einfach.
Natürlich kann das jeder sehen wie er will, natürlich wird es immer Zweifler geben. Das wird solange so bleiben bis ein Exemplar auf dem Presentierteller liegt.
Soweit dazu mein lieber Gal Fan,
Knut
manticora
 

Beitragvon Hillbilly » 15.06.2008 22:08

Also, Leuts!

Ich hab hier den Eindruck, dass sich das alles hochgeschaukelt hat.
@ vailant: Bitte sieh dir die gut gemachte Doku "Legend meets Science" auf Youtube an. Sie ist WIRKLICH empfehlenswert.
@ andere: Mir ist egal, was für einen Beruf jemand hat oder ob jemand keinen hat. Es kommt auf den Menschen an, also bitte ein bisschen mehr Fairness. Egal ob jemand "Hartzer", Modedesigner oder Generalsekretär ist. Hier geht es um Kryptozoologie, und nicht um soziologische Rangkämpfe.

Back to Topic: Man muss nicht alles glaube, klar gibt es eine Menge Schwindel, aber wenn drei Leute lügen, ist der Vierte nicht automatisch auch ein Lügner. Die Gangart, die gestaltung u8nd der Aufbau des Kostüms usw. sind weitere Indizien, dass der Film echt sein kann (siehe auch das erwähnte Youtube-Video) Bezüglich Patterson-Gimlin nehme ich mal das juristische "in dubio pro reo" - Im Zweifel für den Angeklagten - in Anspruch.

Klar sind die USA kein undurchdringlicher Dschungel, aber auch nicht völlig zersiedelt. Man sollte nicht immer von deutschen Verhältnissen (wie sind das am dichtesten besiedelte Land Europas) auf amerikanische Verhältnisse schließen. In einigen Gegenden da kann man wirklich verschwinden und sterben, ehe es irgendwen interessiert. Ebenso können sich in einigen Ecken dort mit Sicherheit Tierarten halten, die man für ausgestorben hält oder deren Existenz bisher nur dürftig nachgewiesen ist. Das gilt besonders für die riesigen Wälder, die es trotz der Bemühungen der Holzlobby dort noch gibt.

Hillbilly
Hillbilly
 

Beitragvon jersy » 16.06.2008 08:58

Gal Fàn hat geschrieben:
Und man wird wohl nie zu einer Lösung kommen, es sei denn, man fände das echte Kostüm oder Gimlin packt aus.


Ach ja, lieber manticora:

Ich wär ja mal ein wenig vorsichtig, andere einfach so anzumachen, sie hätten keine Ahnung, nur weil man selbst eine andere Meinung zu einem Thema hat, nicht wahr?



Sorry, mir springt da grad was ins Auge.
Manticora soll niemanden vorwerfen keine Ahnung zu haben aber Du darfst in einem Satz "es sei denn er packt aus" sagen? Der Satz ist unglücklich formuliert, unterstellt er doch eine "Mittäterschafft" von Gimmin in einem Hoax bzw Fake.

Ich will manticora damit nicht in Schutz nehmen, nur aufzeigen wie schnell man unglücklich formulieren kann 8)

Schön Gruß
jersy
Benutzeravatar
jersy
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1776
Registriert: 31.01.2005 10:30
Wohnort: Schleswig/Haithabu

Beitragvon Hillbilly » 16.06.2008 13:43

Nochmal zum Mitsingen:

I N D U B I O P R O R E O!
Hillbilly
 

Beitragvon jersy » 16.06.2008 13:58

edit.
sorry, hab Deinen Post grad als antwort von Gal Fàn auf meinen post gesehen.

Schön Gruß
jersy
Benutzeravatar
jersy
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1776
Registriert: 31.01.2005 10:30
Wohnort: Schleswig/Haithabu

Beitragvon valiant » 16.06.2008 14:20

Beschäftige dich einfach intensiv mit dem Thema (wie ich dies seit Jahren mache) und bilde dir DANN deine Meinung. Nicht mal so kurz hier auftauchen und rumpöpeln=

Hallo Knut,

wofür gibt es den diesen Forum...,wenn man nicht seine Meinung sagen darf?
und dann wird darüber diskutiert, wenn alle der selben Meinung sind brauchen wir ja eigentlich kein Forum...
ch find den Einwand das Du Dich schon seit Jahren mit dem Thema beschäftigst und ich deswegen mal den Ball flach halten soll.. ein wenig arrogant..,
außerdem musst Du ja auch keinen überzeugen...,das BF lebt ..!? Warum auch?
darf doch jeder seine Meinung haben.. ich habe das P/G Video übrigens das erste Mal 2001 gesehen..ich kann mich so genau erinnern weil es der 11.09. war und kurz nachdem ich es gesehen hatte... na Du weißt schon..(sicher erinnerst Du Dich noch......) deswegen weiß ich es so genau.. nur habe ich mich danach nicht fortlaufend mit dem Thema beschäftigt..,und bin letztens bin ich h einfach wieder auf das P/ G Video gestoßen.. und wollte mich was nett unterhalten und fand das Forum super weil hier einige Leute richtige Zoologen zu sein scheinen.. !! Und das ist ja die Sinn eines Forum..
das es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keinen BF gibt dabei bleibe ich ! Aber genau kann man es ja nicht sagen!!!Und das macht es so interessant..:-)) und dieses Video.. irgendwas hat es ..!!! irgendwas seltsames man kann nicht 100% ausschließen das es echt ist.. ,weil eben geschrieben " Im Zweifel für den Angeklagten.." Du schreibst ja ich solle mich etwas genauer damit beschäftigen bevor ich so Thesen poste.. Du postet ja das es etliche Beweise gibt.. dann muss ich Dir sagen ..vielleicht solltest Du Dich mal informieren was " Formal Juristich " ein Beweis überhaupt ist...wenn es nur einen einzigen ! geben würde, würde das ja die ganze Welt wissen!! und wir würden hier nicht drüber schreiben...:-)

ich denke weiterhin die Möglichkeit das in den Wäldern der USA eine Population dieser riesigen Wesen lebt, und unter dem Aspekt das ja auch Schneeleoparden o.ä. entdeckt werden ist mehr als unwahrscheinlich da ja noch nicht mal klar ist was für ein Tier das überhaupt sein sollte.

Aber was mich eigentlich am meisten interesiert ist der P/G Film..!

und hier meine Theorien die dagegen und dafür sprechen!damit will ich jetzt keinen provozieren ich will nur was quatschen.. :-)

die Story ist zu geschliffen es " passt" alles zu gut!! das ist natürlich nur ein Gefühl aber ein schwerwiegendes
Was nicht im Einklang dazu steht ..ist das er dann wiederum vorher Landschaften gefilmt hat um dann nur noch einige Meter Film zu haben!!
das es jemanden gibt der sagt " ich war der Typ " im Kostüm-,warum sollte man seiner Aussage weniger Glaube schenken als Patterson oder Gimlin.. ,Aussage gg. Aussage..
das Gesicht des Wesen.. auf den Nahaufnahen.. das sieht einfach komisch aus..
der Hintern! sieht einfach unecht aus
das ,dass Wesen danach nicht gefunden wurde.

Dafür
Das Video an sich !! Es hat etwas das man nicht wegdiskutieren kann!!! ein richtiges Argument kann ich nicht finden aber es ist so!!
Gimlin !!! Er wirkt sehr sehr glaubwürdig!! wenn wir davon ausgehen das Er ! die Wahrheit sagt!!! und das glaube ich einfach....! lasst uns das mal weiterspielen!! er sagt die Wahrheit und wusste von nichts..,sicher kann es sein das nur Patterson ein Betrüger war,..Aber dann habe ich eine Frage an Euch Tierexperten!! Wenn er nicht lügt! und sagt die Pferde hätten gescheut!!!! Würden Sie das auch tun wenn unter dem Fell ein Mensch wäre?!!!!!???Wisst Ihr das? Würden die Pferde es nicht riechen,wittern.. oder so..warum sollten sie Angst vor Menschen haben..?
Der Gang und die Arme des Wesens...
Wenn es eine Fäschung war warum packt dieser Typ erst nach 40 Jahren aus!?
Patterson, hätte er nicht vor seinem Tot die Wahrheit gesagt..?
Wo ist das Kostüm
valiant
 

Beitragvon KnutKutter » 16.06.2008 14:46

Hallo,

das, was du hier schreibst, läuft auf das hinaus was dir diverse Leute schon seit zig Posts zu sagen versuchen.

Es gibt kein für und kein wider bezüglich des P/G Filmes. Bis heute wurde niemals ein eindeutiger Beweis für die Echtheit, aber genauso wenig für eine Fälschung gefunden. Aber man merkt, je mehr du dich damit beschäftigst, desto mehr kommst auch du zu diesem Schluss. Denn genau deine Für und Wider Argumente sind genau die gleichen Dinge, die Befürworter und Gegner sich seit Jahren an den Kopf schmeissen.

Bezüglich der Pferde bin ich mir eigentlich sicher das sie gescheut hätten. Ich habe keine Ahnung von Pferden, weiss aber das sie mitunter sehr sehr scheu reagieren. Ich habe selber letztes Jahr noch gesehen wie sich ein Pferd strickt weigerte an einer Plastiktüte vorbeizulaufen, sondern lieber störrisch/misstrauisch davor stand und sie beäugte, bis ich sie zur Seite geräumt habe. Deshalb glaube ich schon das ein Pferd scheuen würde, wenn etwas so großes haariges im Wald vor einem auftauchen würde.


P.S. Eine Bitte hätte ich an dich noch Valiant. Es fällt nämlich wahnsinnig schwer, deine Posts zu lesen. Dadurch, daß du ständig ? und ! mitten in Sätzen platzierst, dazu viele Punkte und "Enter" benutzt, ist es sehr schwierig, deinen Sätzen zu folgen. Bitte nich falsch verstehen, ich will dir auf keinen Fall eine Schreibschwäche andichten, zumal ich selber kein Rechtschreibgott bin. Aber wenn es geht, könntest du deine Posts vielleicht etwas strukturierter schreiben? Sonst ist man schnell geneigt ein solches Posting einfach zu überlesen, da man sich nicht die Mühe machen möchte, Anfang und Ende eines Satzes herauszusuchen.

Danke :)

Andreas
Benutzeravatar
KnutKutter
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 375
Registriert: 31.08.2007 11:21

Beitragvon Hillbilly » 16.06.2008 15:51

Ich habe bereits als Stallknecht gearbeitet. Von daher kann ich bestätigen, dass Pferde schreckhaft sind, wenn sie etwas Ungewohntes erblicken oder von ungewohnten Geräuschen geängstigt werden. Schon mal versucht, Pferde zu beruhigen, während Silvester die Gegend von den Geräuschen der Böller und Raketen widerhallt? Ich schon.
Das ist gar nicht so einfach.
Pferde sind Fluchttiere. Sie sind praktisch so "programmiert", früher hätte man gesagt "geeicht", dass sie flüchten, statt anzugreifen (obwohl sie das auch können) Von daher glaube ich, dass sie vor dem Bigfoot - mal dahingestellt, ob echt oder nicht - gescheut haben.
Wäre ich damals in so einem Kostüm im Stall aufgetaucht, oder auf der Koppel, wären die Folgen unberechenbar gewesen. Der Film wurde ja auch in "Legend meets Science" nochmals gut analysiert.

Hillbilly
Hillbilly
 

Beitragvon Echarmion » 17.06.2008 17:45

Ja, der P/G Film ist schon ein Phänomen.
Was mich am meisten daran stört ist das Verhalten des Wesens. Ich kann einfach kein wirkliches Fluchtverhalten erkennen, genau solches würde ich aber erwarten. Das Wesen beschleunigt seinen Schritt nicht einmal als es die Menschen sieht. Und da BF ja sehr scheu sein muss, sich vielleicht sogar vor den Menschen aktiv versteckt, kommt mir das komisch vor.
Den 120° Winkel kann man ja noch mir der Beschaffenheit des Terrains erklären. Aber selbst wenn das Wesen einen Muskelfaserriss im Oberschenkel hatte, wie oft spekuliert wird, würde zumindest den Versuch erwarten zu fliehen.
Interessant ist im übrigen die Kopfbewegung: Man sieht wie der Kopf sich langsam zu P/G hindreht, und dann als das Wesen sie wohl erblickt hat, sehr schnell wieder nach vorne. Man erwartet dass das Wesen in diesem Moment losrennt, tut es aber nicht.

Zum Thema Heironimus: Was den Mann so unglaubwürdig macht ist dass er erst 40 Jahre nach dem Vorfall urplötzlich damit rausrückt. Und es gibt die erwähnten Probleme mit der Statur.
Echarmion
 

Beitragvon valiant » 17.06.2008 18:06

Hallo zusammnen,


Danke für Eure Antworten.Ich war in Bezug auf das Verhalten von Pferden leider nicht sicher.
Jo Echarmion, das er 40 Jahre gewartet hat ist schon seltsam.
Gruß
Valiant
valiant
 

Beitragvon freigeist » 17.06.2008 18:09

@echarmion


es gibt keine ungereimtheiten hinsichtlich der statur. es ist sogar ein inditz dafür, das bf dem menschen näher steht als dem menschenaffen(jetzt mal vage spekuliert). und vorallem bei frauen sind ja nicht unbedingt sparsam ausgebildete sekundare geschlechtsmerkmale, sprich gasäß und brüste, auch durchaus üblich. weiter oben habe ich ja bereits ein video verlinkt welches diesen sachverhalt noch zu verdeutlichen dienlich sein dürfte.


freundlicher gruß


freigeist
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Beitragvon manticora » 17.06.2008 18:30

Tolles Video Freigeist :lol: :roll:
Zu dem "vermissten Fluchtverhalten" von Petty. Mir ist kaum ein Bericht bekannt, wo davon erzählt wird das ein BF beim erblicken von Menschen (panisch) die Flucht ergriffen hat. Oft wird ehr von einem verharren und bewegungslos stehenbleiben erzählt. Bewegungen (besonders schnelle) werden in einem Wald wohl ehr wargenommen als ein braunes Viech was einfach bewegungslos dasteht und einfach übersehen wird. Eine versteckte Lebensweisse muß nicht mit einem fliehen aus Angst gleich gesetzt werden. Sie meiden uns einfach, aber haben wohl kaum Angst vor uns.
my two cents...
Knut
manticora
 

Beitragvon Kouprey » 17.06.2008 18:42

@valiant: Irgendwie scheinen da zwei Seelen in Deiner Brust zu schlagen: zum einen wirfst Du mir "rhetorische Überrumpelungstaktik" vor, zum anderen bedankst Du Dich bei mir; mit welchen "valiant" habe ich diesmal das Vergnügen... :wink: ?
1. Ein Metzger dürfte für eine sachkundige tierpathologische Sektion kaum der Richtige sein; vielmehr ist wie bereits erwähnt der Tierarzt bzw. idealerweise der in der Tierpathologie spezialisierte Tierarzt der geeignete Kandidat. Mir ging es bei dem Metzger-Hinweis vielmehr auf die Schwammigkeit hinsichtlich des Begriffs "Wissenschaftler".

2. Die Tierpathologie unterscheidet sich in einigen wenigen Dingen von der humanmedizinischen Gerichtsmedizin; eine ist die von Dir erwähnte "Spurensuche", die zwar tendenziell möglich ist, in der Praxis (da nicht nötig/nicht finanziert) kaum Anwendung findet. Zudem dürfte es schwer sein, hinsichtlich etwaiger "Hautschuppen" den passenden Besitzer zu finden, da mWn kein "Bigfoot"-Typus-Exemplar zum Vergleich zur Verfügung steht. Sollte ich aber einmal einen angeblich von einem Wildhominiden zerfetzten Hund finden, dann verspreche ich Dir hiermit hoch und heilig, diesen auf etwaige "Täteridentifikation" hin zu untersuchen bzw. die Proben weiterzuleiten-etwa zu Deinem Kollegen...;)

Meine Meinung zu dem Thema "Wildhominiden" bzw. Sasquatch/Bigfoot per se habe ich bereits erwähnt; besagtes Video kann jeder so deuten, wie er/sie möchte. Sich deswegen gegenseitig an die Kehle gehen zu wollen, halte ich für unnötig; Skepsis ist hier durchaus begründet, doch sollte man damit nicht andere ständig vor den Kopf stoßen...
Zuletzt geändert von Kouprey am 17.06.2008 19:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Beitragvon valiant » 17.06.2008 19:02

. die Proben weiterzuleiten-etwa zu Deinem Kollegen...;)

:lol: OK ...!! ich sag Ihm Bescheid!!
bzw der Kollege ist eigentlich eine Kollegin :-)

da hast Du natürlich Recht, da es keine Hautschuppe von einem BF gibt, kann sie natürlich nicht sagen " die ist von einem BF" aber wenn sie sagt die ist nicht von einem Bären u.s.w... das würde mir schon reichen..

zu den 2 Seelen.. / war nur etwas überrascht.. wie ich angegangen wurde zudem schlecht gelaunt ,und wollte dann nur noch mal sagen das ich Dir nix böses wollte ,deswegen der seltsame Kontex meiner Postings...
Im Gegenteil Du schreibst richtig gut.. und unterhaltend... ,Du bist sicher Journalist oder so?
Einen schönen Abend noch.
valiant
 

VorherigeNächste

Zurück zu Sasquatch, Yeti & Co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron