Jacobs Kreatur - junger Bigfoot?

Forum rund um Sasquatch/Bigfoot, Yeti, Yeren usw.

Beitragvon manticora » 06.08.2008 09:17

weils so Ähnlich ist
Beachtet die Körperhaltung und vergleicht!!!
manticora
manticora
 

Re: Jacobs Kreatur - junger Bigfoot?

Beitragvon DeepJungle » 05.01.2011 15:53

Aloha

Ich weiß nicht, ob mittlerweile eine Lösung gefunden wurde, aber ich bin mir sehr sicher.
Es ist ein junger Bär.Unsere Englisch Lehrerin war in den Sommerferien in Kanada, da hat sie auch ein Foto von einer Schwarzbärin mit 2 Jungen geschossen die eine Strasse überquerten. Das Jungtier, dass hinten entlangtapste war, für einen Bären, auch sehr schlaksig und hochbeinig.Es sah schon etwas sehr mager aus, aber auch genau wie auf dem Bild der Jacobskreatur. Wäre das Bild unserer Lehrerin nicht 3 Jahre später entstanden, hätte ich gedacht es wären die Bären vom Jacobsfoto. Auch wenn die einzige Bildung die ich abgeschlossen habe die Grundschul-Bildung ist, bin ich mir zu 120% sicher, dass es ein Baribaljunges ist.

Gruß

Robin
DeepJungle
 

Re: Jacobs Kreatur - junger Bigfoot?

Beitragvon Marozi » 05.01.2011 20:08

Squatcher hat das Thema jüngst ebenfalls nochmals aufgegriffen. Der Kommentar von Daniel dazu passt durchaus:

Objektive Betrachter befinden gefragte Objekte für unspektakulär, doch Vertreter jener Seite die darin etwas spektakuläres sehen wollen, widersprechen.


Du hast damit ein typisches Beispiel wie man es in der Kryptozoologie oft findet. Die rationale Erklärung ist ein haarloser Bär, die außergewöhnliche ein junger Bigfoot. Die Sache wogt hin und her, wird diskutiert und spekuliert - und endet für die einen mit der rationalen Erklärung und für die anderen mit einem außergewöhnlichen Fall. Tatsache ist m. E. letztlich, dass die Existenz Bigfoots zu beweisen ist, nicht seine Nicht-Existenz. Dieser Fall bietet also unter dem Strich keinen wirklichen Mehrwert.

Und ganz persönlich: ich sah damals schon und nach wie vor einen Bären ähnlich wie diesen.
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Leopardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Jacobs Kreatur - junger Bigfoot?

Beitragvon Allosaurus » 05.01.2011 22:07

Oh da fühl ich mich geehrt so zufällig zitiert zu werden :P

Da Squatcher im Post ja auch die BFRO erwähnt und sagt, dass diese das Bild analysierte, würde ich mal gerne über diese Organisation selbst diskutieren - diese kommt mir nämlich nicht sehr vertrauenswürdig vor. Hat jemand vielleicht einen Link zu der Analyse der Jacobs-Bilder von der BFRO, denn es ist schon ein wenig auffällig, dass (verzeiht mir, wenn ich mich irre) dort jedes Bildmaterial gleich als Sasquatch bestätigt wird. Und Bilder, die ich von angeblichen Fußabdrücken die die Organisation entdeckt hat gesehen habe, wirken sehr suspekt. Ich wäre daher für einen BFRO-Thread, sofern es sich auszahlt.

Grüße,

Daniel ;)
The physics and chemistry of living cells is basically the same as the physics and chemistry of rocks, just a bit more complicated.

Victor J. Stenger

http://breedingback.blogspot.com
Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Jacobs Kreatur - junger Bigfoot?

Beitragvon KnutKutter » 06.01.2011 10:21

Da könnt ich glaub ich auch das ein oder andere Wort zu beitragen, also mach dochmal einen auf, wenn keiner was dagegen hat :)
Benutzeravatar
KnutKutter
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 375
Registriert: 31.08.2007 11:21

Re: Jacobs Kreatur - junger Bigfoot?

Beitragvon DeepJungle » 06.01.2011 22:07

Aloha nochmal

Ich wüsste auch nicht,warum sich ein junger Sasquatsch so verbiegen würde.Bei einem jungen Bären natürlich um zu schnüffeln,der ist ja auch die Quadrupädie gewöhnt,aber ein junger Bigfoot,der ja eigentlich biped sein sollte,würde sich doch eher hinhocken als so komisch die Arme auf den Boden zu stützen und einen für bipede Lebewesen sehr eigenwilligen Buckel zu machen.Ich denke die Körperhaltung wäre für einen Bigfoot ziemlich unnütz und unnatürlich.

Gruß

Robin
DeepJungle
 

Vorherige

Zurück zu Sasquatch, Yeti & Co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron