[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4762: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4764: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4765: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4766: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
Kryptozoologie-Online • Thema anzeigen - Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Forum rund um Sasquatch/Bigfoot, Yeti, Yeren usw.

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Allosaurus » 15.02.2009 15:35

Naja, wenn das mal reicht.

Meldrum soll doch recht seriös sein, schade das auch er nicht fähig ist, vernünftig zu recherchieren, wenn er nach einem fossilen Pendant zu Bigfoot sucht. Gigantopithecus ist - soweit man das sagen kann - sehr wahrscheinlich kein Kandidat. Das Tier gehört nicht einmal zu den Crowngroup-Hominiden, und war daher mit Sicherheit quadroped. Außerdem wäre Gigantopithecus einfach zu riesig für Bigfoot, er wog garantiert weit mehr als 500 kg. Auch wenn ich meine Skepsis noch so sehr zurückschraube, ein fossiles Pendant zu Bigfoot gibt es nicht, was bei dieser Körpergröße und Verbreitung eigentlich schon verdächtig ist (von allen anderen heutigen Tieren aus dieser Gegend dieser Größe hat man mehr oder weniger komplette Skelette).

Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon swf MPc » 15.02.2009 20:16

Meckerst hier über Meldrums Vermutungen und argumentierst selbst nur mit Vermutungen ;)
Freu mich auf sein neues Buch, Sasquatch - Legend meets Science ist eine absolute Referenz und sollte man meiner Meinung nach gelesen haben, wenn man beim Thema Sasquatch mitreden möchte.
Aber mit Fußabdrücken lassen sich die meisten Skeptiker nicht überzeugen, selbst wenn es noch so absurd ist, das alle gefälscht/falsch interpretiert wurden.
Schaumer ma, was demnächst aus Kenntucky kommt ^^
swf MPc
Schüler
Schüler
 
Beiträge: 109
Registriert: 28.02.2008 12:04
Wohnort: Halle an der Saale

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Allosaurus » 16.02.2009 10:58


Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Viper » 16.02.2009 11:19

Verzeih die etwas direkte Frage, Allosaurus, aber - wieso postest du hier überhaupt, wenn du eh nicht an Bigfoot glaubst (so sagt es wenigstens deine Signatur)?
Viper
 

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Allosaurus » 16.02.2009 11:52

Spontan würde ich sagen, weil eine Diskussion beide Seiten, pro & contra, braucht. Andererseits bin ich nicht mehr so skeptisch, wie ich es im Sommer war und bin bereit meine Meinung zu ändern, weshalb ich auch Meldrums Buch (das andere) gekauft habe. Soll ich mich etwa von den Threads fern halten, weil ich nicht an Bigfoot glaube? Jetzt ist wieder so ein Moment, in dem ich lust dazu hätte, wenn ich hier gleich zwei mal angefahren werde, wenn ich nur mal kurz etwas erwähne (und das Thema Bigfoot garnicht angeschnitten habe).

Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Viper » 16.02.2009 12:35

Versteh mich bitte nicht falsch - es war kein Vorwurf, es war pure Neugier. Schau, ich als Atheist halte mich ja auch aus katholisch-christlichen Foren raus. Daher wollte ich deine Motivation verstehen, speziell weil deine Signatur so eindeutig ist. Es war kein Vorwurf oder ein "Wenn du eh nicht dran glaubst, dann hau ab" in meinem Post. Wenn es so rüberkam, tut es mir leid
Viper
 

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon KnutKutter » 16.02.2009 14:55

Nun gut, ich finde Allo hat (diesmal ;)) wirklich nichts provozierendes zum Thema gepostet. Sein Fachgebiet sind, soweit ich das beurteilen kann, Fossilien und ausgestorbene Spezies, insofern sehe ich absolut keine Provokation.

Deshalb an dieser Stelle mal eine Frage: Soweit ich hier gelesen hab, hat man von Gigantopithecus nur Backenzähne und/oder einen Teil des Kiefers gefunden? Inwiefern kann man durch diese Funde davon ausgehen das er auf allen vieren lief? Nicht falsch verstehen, ich will das überhaupt nicht in Frage stellen Allo, du kennst dich da weitaus besser aus. Mich interessiert nur die "Technik", die Rückschlüsse. Wenn man in 1000 Jahren ein Lenkrad ausbuddelt, sieht man daran ja auch nicht, das es zum lenken eines Gefährts war, das 4 Reifen hatte. Kannst du das näher erläutern?

BTW fand ich den Titel des Spiegel-Artikels irreführend. Im Text wurde mit keinem Wort erwähnt, WARUM er sich nun kurz vor dem Ziel wähnt, Beweise für Bigfoot zu haben?!
Benutzeravatar
KnutKutter
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 375
Registriert: 31.08.2007 11:21

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Allosaurus » 16.02.2009 15:14


Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon KnutKutter » 16.02.2009 16:15

Benutzeravatar
KnutKutter
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 375
Registriert: 31.08.2007 11:21

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Allosaurus » 16.02.2009 19:59


Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Tobias » 16.02.2009 21:24

Hallo,

das ist mal wieder ein typisch kryptozoologisches Problem: man argumentiert auf einer extrem unsicheren Grundlage.

1. Niemand kann sagen, ob Bigfoot mit Gigantopithcus verwandt ist. Weil niemand mehr von Bigfoot in der Hand hat, als ein paar Abdrücke und Filmmaterial, das meist sehr schlecht ist und in der Summe angezweifelt wird.

2. Niemand kann wirklich viel über Gigantopithecus sagen. Derzeit geht man -hauptsächlich auf Basis von Hinweisen und Spekulationen- davon aus, dass Gigantopithecus ein Nachfahre von Ramapithecus war, über den man aber auch nicht viel weiß.
Wenn das vermutete Gewicht von 300 bis 500 kg stimmt, ist es kaum möglich, dass das Tier zweibeinig gelaufen ist. Dieses Gewicht ist aber nur wahrscheinlich, wenn das Kiefer-Gesamtkörperverhältniss bei dieser Art ähnlich liegt, wie bei anderen Großaffen. Bei den Hominiden ist es aber mindestens einmal zu einer extemen Kiefervergrößerung gekommen, ausgerechnet bei Wesen, die hartfaseriges Gras zu sich nahmen: den robusten Australopithecinen. Nun wird von Gigantopithecus ähnliches vermutete, die Abnutzung der Zähne und die Begleitfossilien lassen vermuten, dass er sich von Bambus ernährt hat. Wieso zum Geier soll es da *nicht* zu einer Kiefervergrößerung gekommen sein, wenn die Tendenz in der Verwandtschaft sowieso schon existert?
Dann wäre Gigantopithecus wesentlich leichter, und mit 200 bis 250 Kilo kommt man schon in den Bigfoot-Bereich.

Ich denke dennoch, dass Gigantopithecus eine schlechte Erklärung für Bigfoot ist. G. lebte im Himalaya-Gebiet und in Bambuswäldern. Da wäre es sehr schwer, ihn auf irgend einem Weg nach Nordamerika zu transferieren, selbst Beringia war nicht mit Bambus bestanden. In Nordamerika kommen andere, wenn auch nicht so harte klimatische Gegebenheiten hinzu, die Nahrung ist völlig anders und mit dem Grizzly könnte ein echter Fressfeind existieren, der im Himalaya nicht da war.
In der gesamten bekannten menschlichen Ahnreihe im weitesten Sinne existiert jedoch kein anderes Geschöpf, das auch nur entfernte Ähnlichkeit mit Bigfoot hat, v.a. weil -bis auf Gorilla und Gigantopithecus- alle unsere rezenten und fossilen Verwandten kleiner und leichter waren, als der Jetztmensch. Hinzu kommt, dass wir nicht wissen, wie weit die Bipedie zurückreicht. Immer wenn man grade der Meinung ist "das ist der erste bipede Vorfahr" findet irgendwer noch jemanden älteren, der ebenfalls biped war. So wurde die Grenze von 3,4 auf 6,2 Million herausgeschoben und ist immer noch nicht gefunden.
So trifft die Suche nach einem brauchbaren, bekannten Wesen als Erklärung für Bigfoot immer wieder ins Leere.

Wenn es Bigfoot gibt, und er ein großer Affe ist, ist er der derzeitige Endpunkt eines Seitenzweiges, von dem fossil überhaupt nichts bekannt ist. Spannend.

schöne Grüße

Tobias
"Je ungewöhnlicher eine Tatsache ist, die zu beweisen ist,
um so eindeutiger muss der Beweis sein, um akzeptiert zu werden."

J. Meldrum
Benutzeravatar
Tobias
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1390
Registriert: 27.04.2005 10:57
Wohnort: NRW

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Kouprey » 17.02.2009 09:20

Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Tobias » 17.02.2009 12:43

Hallo Kouprey,

soweit ich weiß, waren die ergaster zwar groß gewachsen, aber außerordentlich schank. Die wogen vermutlich bei 1m80 Körpergröße kaum mehr als 60 Kilo, das ist etwa 3/4 von dem, was man bei einem Jetztmenschen erwarten kann.
Was die Sache mit dem Meganthropus angeht: ich glaub, da ist noch nicht viel sicheres bekannt, deswegen halt ich mich da lieber raus.

schöne Grüße

Tobias
"Je ungewöhnlicher eine Tatsache ist, die zu beweisen ist,
um so eindeutiger muss der Beweis sein, um akzeptiert zu werden."

J. Meldrum
Benutzeravatar
Tobias
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1390
Registriert: 27.04.2005 10:57
Wohnort: NRW

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Kouprey » 17.02.2009 15:03

Hi Tobias

Deine Gewichtsangabe ist interessant; ich bin immer von einem hoeheren Koerpergewicht (ca. 70kg +/-), u.a. basierend auf den 'Turkana Boy', ausgegangen. Und ja, 'Meganthropus' ist wirklich eine recht undurchsichtige Angelegenheit, die ich der Form halber erwaehnte.
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Allosaurus » 17.02.2009 16:15


Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Tobias » 17.02.2009 19:13

Hallo Allosaurus,

da würde ich mich nicht so drauf verlassen. Einiges, was ich lese, deutet darauf hin (mehr leider nicht, aber viel mehr gibt es in der Paläanthropolgie selten), dass mehr oder weniger aufrecht gehende Wesen im Stammbaum bereits vor der Verzweigung, die schließlich zu Homo und Pan geführt hat, existierten. Das wiederum würde bedeuten, dass zumindest die Schimpansenarten sekundär quadruped sind.

Wenn ich davon ausgehe, dass Orrorin vor 7 Millionen Jahren bereits anfing, aufrecht zu gehen und eine letztmalige Trennung von Menschen- und Schimpansen vor 6,3 bis 5,4 Millionen Jahren stattfand, ist die Idee mit der sekundären Quadrupedie für Schimpansen gar nicht so blöd.
Wenn ich mir die Tiere im Zoo so ansehe und das mit den gar nicht so weit entfernten Gorillas vergleiche, erscheint mir die Idee sogar noch weniger blöd.

schöne Grüße

Tobias
"Je ungewöhnlicher eine Tatsache ist, die zu beweisen ist,
um so eindeutiger muss der Beweis sein, um akzeptiert zu werden."

J. Meldrum
Benutzeravatar
Tobias
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1390
Registriert: 27.04.2005 10:57
Wohnort: NRW

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Allosaurus » 17.02.2009 20:02

Zeit alleine sollte nicht der Indikator dafür sein. Ich kenne mich nicht mit den Details aus, aber wie ist die systematische Stellung der von der erwähnten Primaten? Sind sie innerhalb der Gruppe Pan -> Homo (also allem, was Homo näher steht als Pan), oder basaler? Man könnte auch immerhin manche Fälle mit Konvergenz erklären, was ich nur mal so am Rande erwähne.

Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Squatcher » 17.02.2009 22:04

Einer der seichtesten und oberflächlichsten Artikel, die ich je gelesen habe. Ich wette, der Autor hat weder das Buch von Meldrum gelesen noch ihn persönlich kontaktiert. Schlimm... und sowas auf Spiegel online...
Squatcher
 

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Tobias » 17.02.2009 22:11

Hallo Allosaurus,

die Tiere liegen in der Entwicklungslinie vor der Homo-Pan-Trennung. Sie sind die gemeinsamen Vorfahren, soweit man heute weiß.

Konvergenzen machen die Sache natürlich immer etwas schwierig, insbesondere wenn eine Prädisposition besteht, aber in der vergleichsweise kurzen Zeit, die da vorliegt, ist das relativ unwahrscheinlich.

schöne Grüße

Tobias
"Je ungewöhnlicher eine Tatsache ist, die zu beweisen ist,
um so eindeutiger muss der Beweis sein, um akzeptiert zu werden."

J. Meldrum
Benutzeravatar
Tobias
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1390
Registriert: 27.04.2005 10:57
Wohnort: NRW

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Allosaurus » 18.02.2009 16:34

Gut das zu wissen, demnach dürften Schimpansen wohl wirklich sekundär quadroped sein, sofern die Taxa wirklich biped waren. Ob sie wirklich gemeinsame Vorfahren sind, kann man aber sicherlich schwer abschätzen. In jeder vernünftigen Datamatrix würden sie jeweils als Schwestertaxa rauskommen, außer es ist von den Arten eine ausreichende Auswahl an Exemplaren bekannt, von denen einige mehr Ähnlichkeiten zu den späteren Taxa aufweisen.

Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon neovenator » 18.02.2009 22:28

Hi!

Der Orrorin wird doch immer mit einem Alter von rund 6 Mio. Jahren angegeben. Somit könnte er, wenn die molekularen Untersuchungen zeigen, dass die Aufspaltung von Mensch und Schimpanse vor 6,3 bis 5,4 Millionen Jahren von statten gegangen sein muss, durchaus schon auf der Menschenlinie ligen. Der Sahelanthropus mit einem Alter zwischen 6 und 7 Mio. Jahren ist grenzwertig, könnte aber dennoch mit dem Aufspaltungszeitpunkt in Einklang gebracht werden, wenn man bedenkt, dass Sahelanthropus möglicherweise tatsächlich jenes Wesen ist, welches am Anfang der Menschenlinie(oder zumindest sehr nahe am Anfang) einzuordnen ist. Angenommen die Aufspaltung fand vor 6,3 Mio. Jahren(also innerhalb der Zeitspanne in die Sahelanthropus eingeordnet wird) statt, dann passt das ganze doch eigentlich! Zumindest scheint es einem Laien wie mir so ;-)

Allerdings muss ich sagen, dass mir die Idee, dass die Schimpansen von aufrecht gehenden, bzw von sich im Geäst aufrecht bewegenden Vorfahren abstammen, sehr interessant finde. Ehrlichgesagt habe ich davon noch nie etwas gehört, dass Sahelanthropus und Orrorin zu unseren gemeinsamen Vorfahren zählen sollen, würde es jetzt aber nicht für unmöglich halten. Wie gesagt, ich habe nur noch nie etwas davon gehört...was aber auch nicht unbedingt viel heißen muss ;-)

Ausserdem gibt es ja noch den Oreopithecus, der wesentlich älterist, somit definitiv VOR der Aufspaltung Mensch-Schimpanse lebte, zudem noch im heutigen Italien, also fern ab der bisherigen Fundstellen von Hominiden. Ihm wird ja auch die Fähigkeit aufrecht zu gehen eingeräumt, welche er unabhängig von "unseren" Vorfahren entwickelt haben soll.
neovenator
 

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Allosaurus » 19.02.2009 14:03


Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon Tobias » 19.02.2009 18:57

"Je ungewöhnlicher eine Tatsache ist, die zu beweisen ist,
um so eindeutiger muss der Beweis sein, um akzeptiert zu werden."

J. Meldrum
Benutzeravatar
Tobias
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1390
Registriert: 27.04.2005 10:57
Wohnort: NRW

Re: Zoologe will die Existenz von Bigfoot beweisen

Beitragvon neovenator » 19.02.2009 19:30

Ich wollte hauptsächlich darauf hinaus, dass Sahelanthropus und Orrorin in der Entwicklungslinie nicht unbedingt vor der Aufspaltung Mensch-Schimpanse lebten, sondern diese Aufspaltung auch schon vorher passiert sein könnte. Sie somit also nicht zwingend gemeinsame Vorfahrern sein müssen.
Das sollte natürlich nicht so rüberkommen, als wenn ich der Auffassung wäre, dass die beiden Lebewesen, weil man sie zeitlich nach der Abspaltung einordnen KANN, auch zwangsläufig direkte Menschenvorfahren sein müssen. Oder gar, dass sie, nur weil sie biped sind, auf der Homo-Linie liegen müssen.
Und selbst wenn sie auf der Homo-Linie lägen, müssen sie natürlich keine direkten Vorfahren sein, sondern könnten genauso gut auch Seitenzweige darstellen.
Wie du schon sagest, ist das aufgrund der äusserts spärlichen Funde praktisch unmöglich zu sagen.

Auch Bipedie ausserhalb des Taxons Homo-Pan ist natürlich möglich. Eben wie Oreopithecus, der ja offenbar einen solchen Fall darstellt.

Habe mich etwas unglücklich ausgedrückt. Sorry!
neovenator
 

Nächste

Zurück zu Sasquatch, Yeti & Co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron