Dinosaur Planet

Dinosaurier und andere ausgestorbene Tierarten

Dinosaur Planet

Beitragvon Beren » 15.09.2011 16:45

Los geht's - erste Folge is gestreamt und kuckbar.
Beren
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 773
Registriert: 14.08.2007 21:59

Re: Dinosaur Planet

Beitragvon Allosaurus » 18.09.2011 12:26

Ich muss sagen, Dinosaur Planet gefällt mir ein Stück besser als Dinosaur Revolution. Es gab zumindest in der Folge keine behaviouristischen Anthropomorphismen, und wie du sagtest, WWD-artiger, aber ich denke mit diesem kann es hinsichtlich der Naturfilm-Atmosphäre nicht konkurrieren, WWD ist die einzige Doku die in dieser Hinsicht "authentisch" wirkt. Dennoch sehr nice die Animation - anatomisch mal besser und mal schlechter (und mal von typischen Fehlern geplagt), man sieht dafür keine Scapulae durch Muskulatur (!) durchscheinen - das is schonmal was. Für mich als einer der das eingravieren der Margins der Fenestrae in das Weichgewebe am lebenden Tier, oder Höhlen an dessen Stelle zu rekonstruieren, immer schon bekämpft hat, ist es natürlich ärgerlich, soetwas teilweise zu sehen. Die Jadgweise dies Spinosaurus ist recht genau das, was ich mir darunter vorstelle, und sie Sequenzen wo er schwimmt sahen durchaus cool aus. Der Kampf mit dem Carcharodontosaurus erinnerte mich aber doch zu sehr an einen gewissen Film. Und für das sinnlose Brüllen vor dem hinschnappen auf die Pterosaurier gibt's einen Minuspunkt. Und für das Aufgreifen der nicht todzukriegenden Stumpfsinnigkeit von irgendwelchen großen Theropoden als Aasfresser, in diesem Fall Rugops (ja Klein Sereno, das mit der Nischenteilung hast du gaaanz toll gemacht, wenn du groß bist darfst du dir Löwen und Hyänen anschauen) eine Watsche. Aber - auf jeden Fall für's breite Publikum eine sehr informative Doku, und auch einen Deut lebensnaher als was es sonst heute so an C-F Dokus überall zu sehen gibt. Was mir auch noch sehr gefallen hat ist, dass dort den entsprechenden Papers tatsächlich Referenz erwiesen wird und teilweise auch gute Graphiken des Originalmaterial sowie mehr oder weniger gute Skeletals (immerhin) zu sehen sind. Hoffe, das kommt bald als DVD raus, wobei was mit meinem DVD-Player passiert ist weisst du ja :D. Und sollte es davon eine deutsche Fassung geben, wäre es das tollste, wenn der großartige Otto Clemens, der jahrelang die Charakterstimme der "Universum"-Folgen war und hier wohl am ehesten als der Sprecher von WWD bekannt sein dürfte, den Sprecher machen würde.

Und Mickey hat natürlich auch über D. P. ein Review gemacht, mit u.a. den kleinen Kommentaren welche ich mir hier im Post erspart habe, weil sie ohnehin jedem ersichtlich sein dürften, hier: http://theropoddatabase.blogspot.com/

Eines würde allerdings weder Publikum noch Macher dieser Dokus umbringen, nämlich wenn man doch endlich die Spezies-Epitheta dazusagt. Dann kommt das Erzählte vom Ton her vielleicht einmal über das infantile "Der Spinosaurus war ur groß und hat Fische gessen" hinaus.
The physics and chemistry of living cells is basically the same as the physics and chemistry of rocks, just a bit more complicated.

Victor J. Stenger

http://breedingback.blogspot.com
Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1408
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Dinosaur Planet

Beitragvon elperdido » 02.10.2011 11:48

Danke Allosaurus:) somit hat sich mein erster Eindruck bestätigt ,zumindestens ansehenswert :-) ...und nicht gar so abschreckend :lol:
elperdido
Paläozoologe
Paläozoologe
 
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2008 11:32

Re: Dinosaur Planet

Beitragvon Beren » 04.10.2011 22:55

Bin von DP bislang recht angetan. Letztens E03 gekuckt, man findet die bisherigen Folgen relativ simpel über Google. Außerdem, auch wenn ich's erst nicht gemerkt hab, Erzähler is John "mir sprang 1979 nen Chestburster beim Mittagessen ausm Brustkorb" Hurt.
Beren
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 773
Registriert: 14.08.2007 21:59

Re: Dinosaur Planet

Beitragvon elperdido » 12.02.2012 08:19

Habe mir jetzt die ersten Folgen angesehen ,und wie gewohnt besitzt die Reihe eine hohe Qualität ,erreicht aber meinem Empfinden nach nicht immer die Stufe früherer BBC Produktionen.Da kann ich Allosaurus nur zustimmen, auch sieht man weit verbreitete "Fehler" die ich selber ja auch schon gemacht habe, weil sie wohl durch zahlreiche Rekonstruktionen schon zu fest in den Köpfen sitzen ,und man sie wiederholt,weil man gar nicht auf den Gedanken kommt, dass es anders sein könnte (siehe Gleitstellung des Microraptor).
so herrscht oft eine düstere Atmosphäre die zwar dramatisch wirkt aber soviel Schlechtwetter geht einem irgendwann auf den Keks, genauso wie die vielen Wüsten/wüstenähnlichen Seetings, und die Interaktion mit der Umwelt scheint mir nicht mehr so vortrefflich wie In WWD, auch wurde hier auf CGI Ökosphären gesetzt (die meisten Pflanzenmodelle von Xfrog) was eine hohe Künstlichkeit erzeugt und manches ist, zumindestens nach bisherigen Kenntnisstand sehr fragwürdig, wie Termitenhügel in der Morriosonperiode, wo die frühesten Termitenfunde zwar aus der Kreidezeit stammen und es somit sicher schon frühe Termiten im Jura gab, aber die frühesten Hügelbauenden Termitengattungen wohl eher für das Tertiär angnommen werden.Aber trotz allem ist die Reihe sehr sehenswert ,udn immer noch Lichtjahre den amerikanischen Showkus vorraus,und ich freue mich auf eine deutsche Veröffentlichung.
elperdido
Paläozoologe
Paläozoologe
 
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2008 11:32

Re: Dinosaur Planet

Beitragvon Beren » 14.02.2012 03:17

Gab AFAIK durchaus Termiten inner Morrison ;)
Beren
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 773
Registriert: 14.08.2007 21:59

Re: Dinosaur Planet

Beitragvon elperdido » 14.02.2012 06:14

Hallo Beren :)

kann sein,dass ich da nicht auf dem aktuellsten Stand bin :shock: ging bisher davon aus, dass zwar in unterirdischen Bauen lebende Termiten im Jura schon vorhanden ,aber die Termitidae-Arten ,welche einzigst Termitenhügel und Baumnester erstellen, erst im Tertiär entstanden, und bei Wiki konnte ich auch nicht neueres dazu finden :?: falls du dazu Neuere Infos hast, wäre ich sehr an Links interessiert ;)
elperdido
Paläozoologe
Paläozoologe
 
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2008 11:32

Re: Dinosaur Planet

Beitragvon Distel » 18.06.2012 08:34

Die erste von drei Folgen davon mit deutscher Stimme kam gestern auf ZDF. Wirklich nicht schlecht gemacht das Ganze.
Benutzeravatar
Distel
Schüler
Schüler
 
Beiträge: 72
Registriert: 03.05.2006 10:15

Re: Dinosaur Planet

Beitragvon Allosaurus » 19.06.2012 12:06

In der Tat, die Animationen gefielen mir wirklich. Bis auf wenige Details waren die Modelle richtig akkurat, besonders der Skorpiovenator. Die Information die gegeben wurde war weitgehend in Ordnung und lehrreich für den Zuschauer, und nur selten und schwach kommen infantile Formulierungen wie von modernen Dokumentationen bekannt durch, oder Oversimplifications. Ich bin schon gespannt auf die weiteren Episoden.
Die Bilder hatten zwar nicht dass selbe Maß an landschaftlicher Glaubhaftigkeit wie WWD, aber das ist auch schwer zu toppen. Dennoch war sie akkurat, würde ich sagen.
The physics and chemistry of living cells is basically the same as the physics and chemistry of rocks, just a bit more complicated.

Victor J. Stenger

http://breedingback.blogspot.com
Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1408
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Dinosaur Planet

Beitragvon Allosaurus » 20.06.2012 20:19

Habe gerade die zweite Folge gesehen, und war erneut positiv überrascht. Zur CGI lässt sich sagen: die Modelle sind überwiegend verdammt akkurat, man hat sich wirklich gut beraten lassen. Viele sind ziemlich genau so, wie ich sie rekonstruieren würde. Man hat auch nicht so subtile Fehler begangen, wie etwa Plesiosaurier-Flossen paddelartig darzustellen, denn in Wahrheit waren die Beinknochen über starke Muskeln mit den Sterna, Scapulacoracoiden und Pelves verbunden. Das Vibrieren der Haut und die Flüssigkeit und Dynamik der Bewegungen sind allerdings leider nicht ansatzweise so gut wie in WWD. Dafür gefällt mir riesig, dass bei Dinosaur Planet nichts aus dem Hut gezaubert wird, sondern dass alles auf Papers basiert. Auch ist es klasse, dass die Dinosaurier aus der Two Medicine, welche damals gemäßigtes Klima hatte, in einer vom Schnee angezuckerten Landschaft dargestellt sind. Mit der Tendenz vieler Dokus, das Mesozoikum als einzelnes tropisches Treibhaus darzustellen, wird also gebrochen. Dinosaur Planet ist wirklich sehr lehrreich für den Normalinteressierten, schade dass diese Serie nicht mehr Folgen hat. Nur in drei 50 minütigen Episoden kann man über mesozoische Dinosaurierevolution meiner Meinung nach alles ausreichend behandeln.

Ich bin insgesamt sehr zufrieden mit Dinosaur Planet. Ich denke, es handelt sich um die beste Dokumentationsreihe seit WWD und When Dinosaurs Roamed America (Deutsch:"Dinosaurier erobern die Welt"). Endlich eine neue Doku, die nicht so grauenvoll ist, wie diese ganzen die Serienweise auf Discovery Channel und NatGeo fabriziert werden.

LG
The physics and chemistry of living cells is basically the same as the physics and chemistry of rocks, just a bit more complicated.

Victor J. Stenger

http://breedingback.blogspot.com
Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1408
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Dinosaur Planet

Beitragvon elperdido » 05.09.2012 11:19

Schade nur ,das die deutsche Version pro Folgen wohl um 5-8 Minuten gekürzt wurden :( überlege also ,mir das englische Original zu holen ,auch wenn ich dann vieles nicht verstehen werde .
elperdido
Paläozoologe
Paläozoologe
 
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2008 11:32


Zurück zu Paläozoologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]