Vorsicht vor dem Riesenbärenklau!

Alle Naturphänomene, die nichts mit Tieren zu tun haben

Vorsicht vor dem Riesenbärenklau!

Beitragvon anthonijo » 21.07.2010 13:06

Hallo zusammen!

Genau jetzt - Mitte Juli - ist die Blütezeit des Riesenbärenklau.

Die Pflanze kann nach Berührungen und in Verbindung mit UV-Strahlung schwerste Hautverletzungen
hervorrufen, die Verbrennungen ähnlich sind. Ich habe mal einen Bericht zu dieser Pflanze rausgesucht:

http://derstandard.at/1246541458658/Sic ... baerenklau

Vor allem Kinder sind gefährdet, die jetzt zur Sommerzeit auf den Wiesen spielen und toben.
Sieht vor allem ein bisschen wie Schafgarbe aus, nur größer! Also: aufpassen!

Gruß an alle,

anthonijo
anthonijo
 

Re: Vorsicht vor dem Riesenbärenklau!

Beitragvon KnutKutter » 21.07.2010 21:08

Das Zeuch ist total übel. Hatten wir im Garten. Mein Vater hat sie immer abgehackt, dabei hat er ne riesen Menge von dem Saft auf die Brust bekommen. Er hatte wochenlang Verbrennungen und das ganze ist bis heute noch zu sehen, obwohl es Jahre her ist.
Benutzeravatar
KnutKutter
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 375
Registriert: 31.08.2007 11:21

Re: Vorsicht vor dem Riesenbärenklau!

Beitragvon Sunny » 24.07.2010 10:57

Thx für die Info!
Sunny
 

Re: Vorsicht vor dem Riesenbärenklau!

Beitragvon Lahtzarus » 17.08.2010 05:59

dachte das ist allgemein bekannt.
Lahtzarus
 

Re: Vorsicht vor dem Riesenbärenklau!

Beitragvon Annie » 24.08.2010 21:47

Naja... hier bei uns in der Region wird auch jedes Jahr neu davor gewarnt... ;-)
Liebe Grüße von
Annie
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~ ><> ~~~~~~~~~~~~~
~~~ <>< ~~~~~~~~~~~~~~~~

"Nur wer hinsieht kann entdecken"
Benutzeravatar
Annie
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 876
Registriert: 31.05.2007 22:47
Wohnort: im schönen Siegtal

Re: Vorsicht vor dem Riesenbärenklau!

Beitragvon Quagga » 25.08.2010 13:04

... oder hier vor der brandgefährlichen Gefährdung der nationalen Volksgesundheit, Ambrosia artemisifolia :lach: ...
Junge Junge, was habe ich schon Berge von Leichen und an Allergieanfällen Sterbende gesehen, die im 10 m- Umkreis einer solchen Pflanze lagen/ röchelnd umhertaumelten...

Eiben sind in nahezu allen Teilen tödlich giftig, verzichtet man darum auf die als Hecken- oder Zierpflanze? Von halbreifen Pflaumen kriegt man bei übermässigem Verzehr Dünnpfiff. Werden deshalb reifere im Laden verkauft?

Einfach den Leuten und Kindern beibringen, dass man da tunlichst nicht dran kommen sollte, wie an Brennesseln, und fertig ist der Lack, mamma mia :rolleyes: .
Stattdessen wird immer getan, als wären die schlimmer als Pest und Cholera zugleich.

Grüße, Andreas
"If i see a track i know something made it!"
Weise Erkenntnis eines Hobby- Kryptozoologen :gut:
Benutzeravatar
Quagga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 838
Registriert: 19.01.2004 04:58

Re: Vorsicht vor dem Riesenbärenklau!

Beitragvon KnutKutter » 25.08.2010 13:57

Beziehst du dich da nur auf Eibe und Traubenkraut oder auch auf den Bärenklau?

Ich finde nicht das man da jetzt genug vor gewarnt hat. Das die Pflanze nicht ganz koscher ist, war uns auch bekannt. "Ist giftig" hiess es immer. Deshalb hat sie auch keiner wirklich angepackt. Wuchs eh hinterm Haus ganz in der Ecke wo nie einer hingeht, da hat sie auch nie gestört. Das aber solche Verbrennungen möglich sind wusste schlicht keiner. Schonmal solche Wunden gesehen?

http://images.google.com/images?hl=en&s ... =&gs_rfai=

Vorsicht, sind ein paar eklige Bilder bei. Solche Verbrennungen hatte mein Vater im oberen Brustbereich. Meiner ganz persönlichen Meinung nach kann man vor dem Zeug also ruhig wie Pest und Cholera warnen, denn ich möchte nicht in der Haut der Eltern stecken, deren 3- oder 4-jährigen Kinder sich damit mal großflächig verbrannt haben. Oder in der Haut der Kinder ;). Als moderner Städter ist es nunmal möglich das man sowas nicht weiss. Mein Vater kennt sich eigentlich recht gut in der Pflanzenwelt aus, ist sehr interessiert daran und weiss auch mit Pflanzen umzugehen. Aber auch ihn hats kalt erwischt. Also lieber eine ernste Warnung mehr als zuwenig :).

Ich bezieh mich natürlich nur auf den Bärenklau :)
Benutzeravatar
KnutKutter
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 375
Registriert: 31.08.2007 11:21

Re: Vorsicht vor dem Riesenbärenklau!

Beitragvon Quagga » 25.08.2010 15:20

Hy =)!

Ich kenne die Bilder.
Und warnen ist ja in Ordnung. Vor dem Riesenbärenklau wird ja aber nicht erst seit gestern gewarnt, sondern bereits seit mindestens den mittleren bis späten 80ern. Da denkt man eigentlich, dass die Leute es nun langsam mal flächendeckend gelernt haben sollten, verbreiten sich doch auch News alà "Queen Elizabeth hat Schnupfen" binnen Tagen übers ganze Land. Und darum frage ich mich, warum nach mindestens einem Vierteljahrhundert pausenloser Information und Warnung noch immer jedes Jahr derartiger Aktionismus ausgerufen wird, der andere, mindestens genauso schlimme Sachen aber nicht im geringsten beachtet.

Mein Eindruck ist fast, dass die Leute es nicht lernen wollen oder können, und erst selber reinfallen müssen, bis sie es lernen und sich wirklich merken. Wie es bei uns halt so ist, die wir immer erst lernen und beachten, wenn das Kind bereits im Brunnen liegt :?...
"If i see a track i know something made it!"
Weise Erkenntnis eines Hobby- Kryptozoologen :gut:
Benutzeravatar
Quagga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 838
Registriert: 19.01.2004 04:58

Re: Vorsicht vor dem Riesenbärenklau!

Beitragvon KnutKutter » 26.08.2010 07:56

Hiho :)

Ja, man lernt am besten durch Selbsterfahrung :). Hast natürlich Recht. Aber abschliessend möcht ich noch sagen das ich die Warnung dafür sooooo häufig nun auch nicht finde. Mal abgesehen davon das es bei uns immer hiess "Vorsicht, is giftig" (aber nie wie sich die Pflanze genau auswirkt), hab ich eigentlich noch nie ne Warnung dafür gesehen. Nur im Internet mal Berichte, oder wie hier im Forum. Und der umweltallergische Stadtmensch von heute merkt sich solche Dinge nicht :).
Benutzeravatar
KnutKutter
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 375
Registriert: 31.08.2007 11:21

Re: Vorsicht vor dem Riesenbärenklau!

Beitragvon Quagga » 26.08.2010 12:05

Hallo!

Ja, traurig aber wahr :?...
Hauptsache man weiß heutzutage, wie die Beschaffenheit von Bill Kaulitz' Stuhlgang während seiner Tournee in Japan war... Ich verzweifle noch an der Umweltbildungsresistenz, die stetig größer und größer wird, und die Natur muss es dann ausbaden :cry: ...

Gruß, Andreas
"If i see a track i know something made it!"
Weise Erkenntnis eines Hobby- Kryptozoologen :gut:
Benutzeravatar
Quagga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 838
Registriert: 19.01.2004 04:58


Zurück zu Faszinierende Natur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron