Megalodon

Artikel teilen

Megalodon: Der größte Hai der Erdgeschichte

Der Charcharocles Megalodon, auch als Otodus Megalodon bezeichnet, ist ein dem Weißen Hai sehr ähnlicher Riesenhai. Sie ähneln sich aufgrund ihres Lebensstils und Aussehens, sind jedoch nicht miteinander verwandt. Der Megadolon lebte vor 16 bis 2,6 Millionen Jahren während des Känozoikums. Der Name bedeutet “großer Zahn”. Diese sollen bis zu 18 Zentimeter lang gewesen sein. Der Riesenhai konnte seinen Kiefer so weit öffnen, um damit einen Elefanten zu verschlingen. Seine Existenz wurde anhand seiner Zähne und einiger Wirbel rekonstruiert. Entsprechend der Zahnproportionen, die sehr breit aber nicht sehr dick waren, wurde im Vergleich mit dem Weißen Hai ein Megalodon-Gebiss konstruiert, dass ohne Mühe einen stehenden Menschen hätte verschlingen können. Das Gebiss des Tieres soll über drei Meter breit, circa 2,5 Meter hoch und um einiges robuster als das des Weißen Hais gewesen sein.

Über den Körperbau des Tieres ist aufgrund fehlender Daten oder Knochenfunde relativ wenig bekannt. Es gibt verschiedene rekonstruierte Skelette, die der Annahme zugrunde liegen, dass der Megalodon dem weißen Hai glich. Jedoch gibt es auch Forscher, die annehmen, dass der Urzeithai anderen Haiarten und Walhaien ähnlicher war. Aufgrund dieser Unstimmigkeiten variieren die Schätzungen bezüglich der Größe des Tieres. Man ist sich weitgehend einig, dass der Megadolon 16 bis 20 Meter lang war.

Im Allgemeinen wird angenommen, dass der Megadolon im späten Pliozän ausgestorben ist. Vereinzelte Stimmen behaupten jedoch, er könne bis in unsere Zeit überlebt haben. Grund dafür sind einzelne angebliche Sichtungen des Riesenfisches in modernerer Zeit, vorrangig von erfahrenen Fischern, denen man prinzipiell zutraute einen Wal oder Weißen Hai von einem Urzeit Tier unterscheiden zu können. Die zahlreichen Videos und Fotografien im Netz und Nachrichten konnten bisher jedoch immer als Fälschungen enttarnt werden.

Obwohl es sich nicht ausschließen lässt, dass Megadolons nach wie vor existieren, legen wissenschaftliche Erkenntnisse das Gegenteil nahe. Alle Daten, auf die sich die Existenz des Hais stützten, beruhen auf sehr alten Zähnen, deren Mineralisierung eine genaue Datierung schwer macht. Nichtsdestotrotz erfreut sich der Megadolon in Filmen und Dokumentationen großer Beliebtheit und ist so weithin bekannt als der größte Hai, der jemals auf der Erde gelebt hat.