Farben ausgestorbener Meeresreptilien

Dinosaurier und andere ausgestorbene Tierarten

Farben ausgestorbener Meeresreptilien

Beitragvon Kouprey » 09.01.2014 09:28

Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Re: Farben ausgestorbener Meeresreptilien

Beitragvon Beren » 09.01.2014 14:17

Wie zu erwarten in Nature rausgekommen:

Johan Lindgren, Peter Sjövall, Ryan M. Carney, Per Uvdal, Johan A. Gren, Gareth Dyke, Bo Pagh Schultz, Matthew D. Shawkey, Kenneth R. Barnes & Michael J. Polcyn (2014). Skin pigmentation provides evidence of convergent melanism in extinct marine reptiles. Nature (advance online publication)
http://www.nature.com/nature/journal/vaop/ncurrent/full/nature12899.html

Ich bin bislang nicht drangekommen, falls irgendwer es aber unbedingt haben wollen sollte kann ich mich mal umkucken.
Beren
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 762
Registriert: 14.08.2007 21:59

Re: Farben ausgestorbener Meeresreptilien

Beitragvon Tobias » 09.01.2014 15:59

Hallo,

gefällt mir, es beinhaltet das, was ein tolles Paper ausmacht: Moderne Methoden, die etwas bestätigen oder dementieren, was man lange erwartet hatte.

Ich hatte nie Zweifel daran, dass die meisten Meeresreptilien mehr oder weniger stark der üblichen Farbverteilung von Meerestieren folgen. Die BBC und diverse andere CGI-Mockumentary-Produzenten offenbar auch nicht. Spannend ist diese Erkenntnis an sich also nicht.

Spannend ist, dass man sie überhaupt machen kann und was das in Zukunft ermöglichen wird. Bisher hatten wir was von einer orangefarbenen Feder und Meeresreptilien, die am Rücken dunkel und am Bauch hell waren. Was kommt als nächstes? Dino-Haut liegt ja bei verschiedenen Mumien vor, wird man auch sie mit den verwendeten Methoden untersuchen und herausfinden, wie deren Träger damals mutmaßlich ausgesehen haben? Spannend wäre es, zumal das auch einiges mehr über das Verhalten der Tiere sagen könnte.

Schöne Grüße

Tobias
"Je ungewöhnlicher eine Tatsache ist, die zu beweisen ist,
um so eindeutiger muss der Beweis sein, um akzeptiert zu werden."

J. Meldrum
Benutzeravatar
Tobias
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1390
Registriert: 27.04.2005 10:57
Wohnort: NRW

Re: Farben ausgestorbener Meeresreptilien

Beitragvon Allosaurus » 12.01.2014 23:08

Spannend ist, dass man sie überhaupt machen kann und was das in Zukunft ermöglichen wird. Bisher hatten wir was von einer orangefarbenen Feder und Meeresreptilien, die am Rücken dunkel und am Bauch hell waren. Was kommt als nächstes? Dino-Haut liegt ja bei verschiedenen Mumien vor, wird man auch sie mit den verwendeten Methoden untersuchen und herausfinden, wie deren Träger damals mutmaßlich ausgesehen haben? Spannend wäre es, zumal das auch einiges mehr über das Verhalten der Tiere sagen könnte.

Also ich kann mich dunkel erinnern, dass man auch in der Haut des berühmten "mumifizierten" Exemplars von Psittacosaurus sp. im Senckenbergmuseum Eumelanin entdeckt haben mag. Daraus wurde postuliert, dass das Tier wohl braun bis schwarz war (wohl etwas gesprenkelt und größere Schuppen dunkler wenn ich mir das Fossil ansehe), und ich hab meinen Protoceratops ja auch ganz ähnlich angemalt. Das heißt aber noch nichts, denn mit Strukturalfarbe kann der immer noch in Dunkelgrün-Tönen gefärbt gewesen sein.

Die meisten Dinosauriermumien haben ja eher Abdrücke bzw. "Ausgüsse" der ursprünglichen Haut, nur in seltenen Fällen wie eben dem Psittacosaurus ist die Haut direkt carbonifiziert.
The physics and chemistry of living cells is basically the same as the physics and chemistry of rocks, just a bit more complicated.

Victor J. Stenger

http://breedingback.blogspot.com
Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Farben ausgestorbener Meeresreptilien

Beitragvon Allosaurus » 18.01.2014 12:28

Hier noch ein klasse Artikel über die Pigmenterhaltung in Fossilien:

http://www.palaeontologyonline.com/arti ... of-colour/
The physics and chemistry of living cells is basically the same as the physics and chemistry of rocks, just a bit more complicated.

Victor J. Stenger

http://breedingback.blogspot.com
Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44



Zurück zu Paläozoologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron