Ältester Urahne der Schildkröten gefunden

Dinosaurier und andere ausgestorbene Tierarten

Ältester Urahne der Schildkröten gefunden

Beitragvon Tobias » 25.06.2015 17:53

Bei Schwäbisch Hall haben Wissenschaftler ein Fossil eines Tieres gefunden, das sie als Ur-Schildkröte interpretieren. Das 240 Millionen Jahre alte Fossil stellt einen (jetzt nicht mehr) Missing Link zwischen den Echsen und den Schildkröten dar. Es ermöglicht, die Schildkröten in die Nähe der Echsen, Krokodile und Vögel zu stellen, freut sich Rainer Schoch vom Staatlichen Museum für Naturkunde in Stuttgart. "Sowas ist wie ein Sechser im Lotto".

Von ursprünglichen Schildkröten gibt es nahezu keine Fossilbelege. Bisher kannte man eine Ur-Schildkröte aus China. Odontochelys ist 220 Millionen Jahre alt und trug einen völlig verknöcherten Bauchpanzer, während der Rückenpanzer nur aus verbreiterten und nicht verwachsenen Rippen bestand.
Die neu entdeckte Art trägt den Namen Pappochelys rosinae (etwa: Opaschildkröte, das Artepitheton ehrt Frau Rosin, die das Typusexemplar prepariert hat), sie ist 240 Millionen Jahre alt und noch ursprünglicher als Odontochelys. Bei ihr sind die Bauchrippen noch nicht verschmolzen, außerdem trug sie Zähne im Kiefer und hatte zwei große Schläfenöffnungen.

Vermutlich lebte Pappochelys in oder um einen kleinen Süßwassersee und hat sich dort lange unter Wasser aufgehalten. Die verstärkten Knochen reduzierten den Auftrieb und erleichterten das Tauchen. Die Präadaptation an den Panzer stammte also aus einer völlig anderen Ecke.
Nach der genetischen Uhr hat sich die Line der Schildkröten vor etwas mehr als 250 Millionen Jahren von der Krokodil-Vogellinie abgespalten. Das neu entdeckte Fossil ist ziemlich dicht dran.

Die komplette Arbeit kann man bei Nature nachlesen.

Schöne Grüße

Tobias

PS: wer jetzt schreibt, dass ihm klar war, dass die Schwaben von den Schildkröten abstammen...
"Je ungewöhnlicher eine Tatsache ist, die zu beweisen ist,
um so eindeutiger muss der Beweis sein, um akzeptiert zu werden."

J. Meldrum
Benutzeravatar
Tobias
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1390
Registriert: 27.04.2005 10:57
Wohnort: NRW

Zurück zu Paläozoologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder