[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4762: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4764: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4765: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4766: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
Kryptozoologie-Online • Thema anzeigen - Spinosaurier nicht nur Fischesser

Spinosaurier nicht nur Fischesser

Dinosaurier und andere ausgestorbene Tierarten

Beitragvon Cronos » 11.08.2006 21:08

Für Sarcosuchus wird übrigens auch eine gewisse Spezialisierung auf große wehrhafte Fische angenommen. Seine lange schmale Schnauze wäre äußerst untypisch für einen Großtierjäger, andererseits ist sie für einen einfachen Fischfresser aber doch etwas zu massiv. Da auch im Lebensraum von Sarcosuchus sehr große Schmelzschupper vorkamen, dürfte eine derartige Entwicklung einer langen verstärkten Schnauze Sinn gemacht haben.
In diesem Zusammenhang könnte man auch annehmen dass selbst in einem Binnengewässer extrem große Fleischfresser vorranig von Fisch leben konnten, auch wenn sowohl Sarcosuchus als auch Spinosauriden alles gefressen haben werden, was sie überwältigen konnten.
Noch mal um auf den Rückenbuckel zurückzukommen: Die Wirbelausläufer von Spinosaurus sind im Prinzip identisch mit denen von Großsäugern mit Rückenbuckeln, etwa Bisons oder auch Riesenhirschen. In diesen Fällen war der Sinn wohl eher jener, den schweren Kopf zu tragen, weniger um zu imponieren. Eine optische Vergrößerung durch den Buckel wäre an sich auch denkbar, aber für einen großen Fleischfresser möglicherweise ein Luxus.
Benutzeravatar
Cronos
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.04.2004 20:25
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon jersy » 12.08.2006 09:07

imponiergehabe, wenn auch nicht in form eines rückensegels, gibt es auch heute bei reptilien, so zb bei den bartagamen und den kragenechsen.
und die iguanamänchen können das auch ganz gut.
schön gruß
jersy
Benutzeravatar
jersy
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1776
Registriert: 31.01.2005 10:30
Wohnort: Schleswig/Haithabu

Beitragvon Cronos » 13.08.2006 14:55

Die Frage ist natürlich ob sich dafür ein solch aufwändiges Organ bilden würde, schließlich machte der Rückenkamm eine ganze Menge Knochen-und zusätzliche Muskelmasse, während bei modernen Reptilien solche Imponierorgane meistens primär aus Haut bestehen, die an nur wenig wiegt und nur einen geringen Energieaufwand zur Versorgung benötigt.
Ich habe mich auch mal ein bißchen kundig gemacht und eine etwas ausführlichere Untersuchung über die Rückenwirbel von Spinosaurus gelesen. Im großen und ganzen scheinen sie in ihrem Aufbau annährend identisch mit denen von Bisons gewesen zu sein, und haben auch mit allergrößter Sicherheit Ansätze für Muskeln gebildet, und nicht nur für Haut. Vermutlich war der Rückenkamm aber in der Breite nicht ganz so stark ausgebildet wie bei einigen Iguanodontiden. Interessant finde ich auch dass Acrocanthosaurus auch deutlich verlängerte Wirbelausläufer besaß, in seiner von der Kopfform abgeleiteten Lebensweise aber vermutlich aber eher ein konventioneller Theropode war.
Benutzeravatar
Cronos
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1772
Registriert: 02.04.2004 20:25
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Allosaurus » 07.02.2008 13:48


Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Beitragvon Beren » 07.02.2008 15:47

Ok, der Thread ist alt aber da Allosaurus ihn so oder so ausgegraben hat, ich ihn durchgelesen hab und einiges offen geblieben ist, würde ich gerne ein paar Worte dazu verlieren.

Die Sache mit dem Schädel:
Wie Tobias schon anmerkte, ist ein langer Kiefer mit konischen, praktisch ungesägten Zähnen mit das idealste für generell kleine Beutetiere, die es möglichst in einem Stück zu fangen gilt. Das wird bei Spinosauriden eine Menge sein: Spinosaurus selbst war ein Ausnahmeriese, auch die Baryonychinen waren zumindest Riesen (Holotyp von Suchomimus tenerensis ~11 m und dabei nicht mal ausgewachsen, von Baryonyx walkeri 9+ m und auch noch subadult), so dass diese Tiere wohl alles fraßen, was zwischen ihre langen Kiefer passte, deren Stabilität nicht überstrapazierte und in ihren wasserhaltigen Lebensräumen herumschwamm und –lief. Ich denke, dass Reiher kein schlechter Vergleich sind; eine gewisse Spezialisierung auf Fische und andere, proportional kleinere Beute ist sowohl mit dem Bau der Kiefer, der Zähne als auch den Lebensräumen aller bisherigen Spinosauriden gegeben; im Zweifelsfall wird auch mal ein kleines Krokodil reingepasst haben, und kleinere Dinosaurier standen ziemlich sicher auch auf dem Speiseplan (Iguanodontierüberreste in der Magengegend von Baryonyx). Was den Schädel (und dessen funktionale Morphologie angeht) gibt es bislang zwei wirklich gute Papers, eins über den bislang vollständigsten Spinosaurus-Schädel und eins über die Anatomie des Schädels von Baryonyx im Vergleich zu heutigen Krokodilen. Die Citations:

Dal Sasso, C.; Maganuco, S.; Buffetaut, E.; and Mendez, M.A. (2005). "New information on the skull of the enigmatic theropod Spinosaurus, with remarks on its sizes and affinities". Journal of Vertebrate Paleontology 25 (4): 888-896.

Emily J. Rayfield, Angela C. Milner, Viet Bui Xuan, and Philippe G. Young (2007). Functional morphology of spinosaur ‘crocodile mimic’ dinosaurs. Journal of Vertebrate Paleontology, 2007, 27(4):892–901

Wer die haben will --> PM an mich

Die Sache mit der Konkurrenz:
Carcharodontosaurus saharicus kennt man bislang lediglich aus den Kem Kem Beds von Marokko, Deltadromeus agilis aus der ägyptischen Baharija; Spinosaurus bzw. alle Spinosauridenreste die darunter laufen, kennt man aus beiden Formationen. Ich denke nicht, dass diese Tiere einander großartig Konkurrenz gemacht haben: Die wahrscheinlichste Lebensweise für Spinosaurus haben wir schon herausgearbeitet; Carcharodontosaurus und seine Verwandten sind offensichtlich (riesiger Kopf, schneidende Zähne, schnelles Schließen der Kiefer ideal um große Fleischbrocken in einer „Hit & Run“-Taktik herauszureißen) hervorragende Sauropodenkiller, sprich werden wohl keine Konkurrenz von Spinosauriden gefürchtet haben; mit Deltadromeus/Bahariasaurus (beide sehr ähnlich, wenn nicht synonym) ist es noch eine andere Sache, wir haben keinen Schädel, wir haben eine Menge nicht, gestern war das Tier noch ein großer Compsognathus-Verschnitt, mittlerweile ist er „Noasauride“ (was auch immer das heißt, revidier die mal einer); dennoch denke ich nicht, dass dieses Tier ein spezialisierter Fischer war oder auf 40-Tonner ging.

Und @Cronos – die Erwähnung vom Alligatorhecht ist insofern interessant, als man bei dem eine ähnliche Kieferform (lange „terminal rosette“ vorne, verdickte Enden der Kiefer mit besonders „fiesen“ Zähnen) findet.
Beren
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 762
Registriert: 14.08.2007 21:59

Re: Spinosaurier nicht nur Fischesser

Beitragvon Kouprey » 25.09.2014 06:25

Erstaunlich, dass die hiesigen "Dino-Nerds" bislang nichts zur "neuen" Spinosaurus-Rekonstruktion als "Crocoduck" zu sagen hatten... :happy:
Na, dann mache ich mal den Aufschlag:
http://markwitton-com.blogspot.co.nz/20 ... 1241969239
Benutzeravatar
Kouprey
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 3781
Registriert: 25.12.2004 17:20
Wohnort: Nouméa

Re: Spinosaurier nicht nur Fischesser

Beitragvon Beren » 25.09.2014 16:30

Liegt vor allem daran dass ich mittlerweile wirklich selten hier bin.

Weitere Anlaufstellen , und , sowie die letzten Blogposts .
Beren
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 762
Registriert: 14.08.2007 21:59

Re: Spinosaurier nicht nur Fischesser

Beitragvon Allosaurus » 25.09.2014 16:45

Ich hatte bisher nicht die Zeit viel darüber zu lesen, danke für die Links - zunächst war ich v.a. bzgl. der Proportionen skeptisch, aber das scheint ja jetzt geklärt zu sein.

Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Spinosaurier nicht nur Fischesser

Beitragvon Allosaurus » 25.09.2014 17:06

BTW: Heute erklärt man ja jede auffällige Struktur bei Dinosauriern gerne mal prophylaktisch mit display. Das ist berechtigt und naheliegend, aber in diesem Fall frage ich mich, ob diese Dornfortsätze nicht eher als Kiel zur dorsoventralen Stabilisierung beim Schwimmen gedient haben. Vielleicht wäre es ja Zeit, sie nicht mehr als Segel sondern als Kiel zu bezeichnen.

Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Spinosaurier nicht nur Fischesser

Beitragvon Allosaurus » 26.09.2014 16:59

Gerade gelesen - besser gesagt überflogen -, dass irgendjemand vorgeschlagen hat dass sich das Segel eventuell als Ballast entwickelt hat. So etwas unüberlegtes und dummes. Wie wäre es lieber mit Osteosklerose, wie bei Flusspferden und Raoelliden? Gerade bei Theropoden ist da viel Raum mit ihren hohlen Knochen, und was ist mit dem Luftsacksystem? Warum sollten semiaquatische Theropoden solche - sofern sie nicht auch einem anderen Zwecke gedient haben - hochstwahrscheinlich umständliche, riesige Strukturen ausbilden um ihr spezifisches Gewicht zu reduzieren, statt zunächst jene Anpassungen, die sie im Laufe ihrer Evolution zur Reduktion eben dieser erworben haben, zu reduzieren? Klar wiegt das Segel etwas. Das würde auch ein riesiger, aus der Schnauzenspitze hervorwachsender Phallus. Wäre es daher vernünftig oder naheliegend anzunehmen, dass dieser primär als Ballast dient? Nein.

Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Spinosaurier nicht nur Fischesser

Beitragvon Tobias » 26.09.2014 20:02

Hallo,

ich erinnere an eine Arbeit kanadischer Wissenschaftler aus dem Jahr 2009:
Blake, R.W., Li, J & Chan, K.H.S. (2009): Swimming in four goldfish Carassius auratus morphotypes: understanding functional design and performance employing artificially selected forms; J. Fish. Biol. 75(3): 591-617

Unter anderem wurde das Schwimmen von "normalen" Goldfischen und "Eierfischen" ohne Rückenflosse untersucht:

Der Energieverbrauch beim Schwimmen wurde durch den Sauerstoffverbrauch gemessen. Dieser lag bei der Wildform 0,6 mg O2/kg*m, beim Eierfisch mehr als doppelt so hoch, bei 1,3 mg O2/kg*m. Hierbei fiel auf, dass Roll- und Gierbewegungen ("Dackelgang") beim Eierfisch extrem viel Energie kosteten.

Die Wildform schaffte eine durchschnittliche Beschleunigung von 7,5 m/s² und eine maximale von 35 m/s². Damit liegt der Goldfisch gleichauf mit anderen generalisierten Schwimmern, wie z.B. der Forelle. Sehr ähnlich sind die Werte vom Komet.
Eierfische erreichten eine Maximalbeschleunigung von 5 m/s².

Vor diesem Hintergrund macht ein Kiel auf dem Rücken eines wasserbewohnenden Sauriers wie dem Spinosaurus durchaus Sinn.

Schöne Grüße

Tobias
"Je ungewöhnlicher eine Tatsache ist, die zu beweisen ist,
um so eindeutiger muss der Beweis sein, um akzeptiert zu werden."

J. Meldrum
Benutzeravatar
Tobias
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1390
Registriert: 27.04.2005 10:57
Wohnort: NRW

Re: Spinosaurier nicht nur Fischesser

Beitragvon elperdido » 16.10.2014 05:16

bin irgendwie von den neuen Thesen zum teil gar nicht angetan ...zum einen scheinen mir die Hinterbeine etwas zu klein (vieleicht einem nicht adultem Tier gehörig?) und quadrupeder Gang ?! dafür sind die Theropoden Vordergliedmassen von der Beweglichkeit doch gar nicht geeignet? auch wirkt die ganze neue Rekonstruktion etwas unproportioniert udn irgendwie biomechanisch unstimmig.
Als rein aquatisches Tier wiederum stören mich die riesigen Vordergliedmassen und daran die riesigen Krallen, wozu sollten diese nütze sein ? würden einen Unterwasserjäger eher behindern, solange sie nicht zum schwimmen umentwickelt wurden, worauf die Krallen nicht schliessen lassen, egal wie groß eventuell vorhandene Schwimmhäute gewesen sein mögen
elperdido
Paläozoologe
Paläozoologe
 
Beiträge: 258
Registriert: 29.05.2008 11:32

Re: Spinosaurier nicht nur Fischesser

Beitragvon TasmanischerTiger » 05.12.2014 07:52

Mittlerweile hat sich auch Gregory S. Paul zu Wort gemeldet, in einem vorsichtig ablehnenden Kommentar auf der Website der Science:



Ich denke, das wird bis auf weiteres der Stand der Dinge bleiben. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass Ibrahim et al.'s Rekonstruktion zutreffend ist, aber bis man kein zusammengehöriges neues Material findet, kann man es einfach nicht entscheiden. Hoffentlich dauert das nicht noch einmal 100 Jahre...
Benutzeravatar
TasmanischerTiger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 74
Registriert: 21.10.2014 01:08
Wohnort: Heidelberg

Re: Spinosaurier nicht nur Fischesser

Beitragvon Allosaurus » 05.12.2014 09:27

Naja, les mal auf der DML, GSP's Kommentar war - wie so oft - relativ entbehrlich.

Victor J. Stenger

Benutzeravatar
Allosaurus
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 1423
Registriert: 11.08.2007 08:44

Re: Spinosaurier nicht nur Fischesser

Beitragvon Beren » 07.12.2014 07:23

Beren
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 762
Registriert: 14.08.2007 21:59

Vorherige

Zurück zu Paläozoologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron