Beutelwolf lebt so Murray McAlister

Forum für alles rund um den Beutelwolf, den Thylacoleo und andere Beutler.

Beutelwolf lebt so Murray McAlister

Beitragvon Marozi » 02.04.2009 13:45

Murray McAlister ist überzeugt: der Tasmanische Tiger lebt noch heute in Victoria, Australien. Und er will es beweisen! Im abgelegenen Gippsland-Buschgebiet, so glaubt McAlister, leben noch bis zu acht Tiger. Nach über zehn Jahren der Suche hat er dieses Gebiet als Habitat ausgemacht. Nun bereitet er eine Expedition vor um seine Behauptung zu beweisen. „Wir wissen, was wir gesehen haben und wir wissen es war ein Tassie-Tiger. Durch die Ferngläser kannst du alles sehen was sagt es ist ein Tasmanischer Tiger. Du kannst seine Streifen sehen, die dunkleren Farben auf seinem Hinterteil und die Art wie er sich bewegt. Aber das Problem ist, dass wir nicht genug Technologie hatten um eine Nahaufnahme zu schießen.“ Lokale Bewohner von Gippsland haben über Dutzende von Sichtungen eines beutelwolfartigen Tieres berichtet, so McAlister. Allein eine Frau die sich ihm anvertraute, erzählte ihm von zwanzig Sichtungen. Und er selbst fand Pfotenabdrücke die mit denen eines Thylacinus übereinstimmen. Im Januar nahm er rund zwanzig Minuten eine Kreatur in einem leider verschwommenen Film auf, von dem er aber behauptet es sei ein Beutelwolf gewesen. Damit so etwas nicht nochmals passiert, borgte er sich jetzt 100.000 Dollar teure Linsen mit einer Reichweite von bis zu einem Kilometer und plant seine Rückkehr in die Region um eine entsprechend qualitativ hochwertige Aufnahme zu machen. Eine Verwechslung mit anderen Tieren sei ausgeschlossen: „Die Art wie er sich bewegte war wie ein Tasmanischer Tiger.

So sicher wie McAlister ist sich der Wildtierexperte Nick Mooney nicht. Berichte über Sichtungen von Tasmanischen Tigern seien „verständlicherweise regulär“, aber die Chance einen lebend in Victoria zu sehen sei „sehr weit hergeholt.“ „Wir haben keinen Beweis, dass sie während der europäischen Besiedlung auf dem Festland waren und die Aboriginies scheinen sich nicht an diese zu erinnern,“ so Mooney. „Das hält diese Leute nicht davon ab hoffnungsvoll zu sein; die Chancen sind nur unglaublich niedrig.

"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Leopardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Beutelwolf lebt so Murray McAlister

Beitragvon Vogel Greif » 02.04.2009 17:53

„Die Art wie er sich bewegte war wie ein Tasmanischer Tiger.“

Die einzige wissenschaftliche Bewegungsstudie zu T.c. wurde von Heinz F. Moeller im schönen Heidelberg gemacht. Und selbst der kann kaum mehr als mutmaßen, denn es gibt einfach nicht ausreichend Daten zur Bewegung von T.c. . ( Moeller, H.F. 1968. Zur Frage der Parallelerscheinungen bei Metatheria und
Eutheria. Vergleichende Untersuchungen an Beutelwolf und Wolf. Zeitschrift für Wissenschaftliche Zoologie 177: 283-392).

Aber ist das nicht der selbe McAllister, der schon einmal versucht hat einen eindeutig erkennbaren Fuchs, den er geknipst hatte, als T.c. auszugeben? Ich erinnere mich dumpf an eine schreckliche Internetseite von Ende der 1990er Jahre.
In dieser Hinsicht ließe sich viel erzählen von geheimnisvollen Tieren, deren Papierdasein sich so ziemlich über den ganzen Erdball erstreckt hat.
Ingo Krumbiegel
Benutzeravatar
Vogel Greif
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 381
Registriert: 18.09.2007 12:57

Re: Beutelwolf lebt so Murray McAlister

Beitragvon Marozi » 02.04.2009 18:59

Der Name schreibt sich übrigens McAllister wie ich nach kurzem Nachforschen lesen konnte. Der gute Mann ist Lehrer und hat auf dem Server des Pembroce Secondary College eine eigene Webseite zu seinen Expeditionen bzw. zum Thylacinus. Das Bild, das du wahrscheinlich meinst findet sich auf den Seiten zu Sichtungen vor 2000.
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Leopardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Beutelwolf lebt so Murray McAlister

Beitragvon Vogel Greif » 02.04.2009 21:33

Ja, genau, hier ist das Bild. Ich erinnere mich daran, dass ich es früher mal auf seiner alten Seite gesehen habe, die ein eigentümliches oranges Layout hatte.

Was McAllisters Kriterien bei der Evaluierung angeht:

I didn't get my hopes up but after getting the film developed I could definitely see a dark shady region on the animals back, of which I firmly believe to be the stripes of a thylacine.

Für mich ist McAllister ein Scharlatan, trotz allem arbeitet er an einem sehr interessanten Feld, denn wie im DKR 1 / 2009 zu lesen sein wird, sollte man den Beutelwolf auf dem australischen Festland nicht allzu vorschnell abschreiben.
In dieser Hinsicht ließe sich viel erzählen von geheimnisvollen Tieren, deren Papierdasein sich so ziemlich über den ganzen Erdball erstreckt hat.
Ingo Krumbiegel
Benutzeravatar
Vogel Greif
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 381
Registriert: 18.09.2007 12:57


Zurück zu Thylacinus & Co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron