McAllister Expeditionsvideo 2009

Forum für alles rund um den Beutelwolf, den Thylacoleo und andere Beutler.

McAllister Expeditionsvideo 2009

Beitragvon Marozi » 17.11.2010 07:52

Channel 9 news in Victoria (Australien) hat unlängst einen Überblick über das Thylacinus-Klonprojekt ausgestrahlt und dabei in einer kurzen Sequenz ein Video des australischen Kryptozoologen Murray McAllister gezeigt, dass einen angeblichen Beutelwolf zeigen soll/könnte. Das Video entstand bereits auf seiner Expedition im letzten Jahr und ist in voller Länge wohl eigentlich 8 Minuten und 50 Sekunden lang, doch selbst auf seiner Webseite findet sich seit über einem Jahr nicht die volle Sequenz. Das Video selbst ist - wie üblich möchte man fast sagen - qualitativ schlecht. Nach Spekulationen vieler könnte das Tier auch nichts weiter als ein Fuchs sein, evtl. ein kranker Fuchs wie man sie aus den Chupacabra-Berichten z. B. aus Texas zur Genüge kennt. Das Bewegungsprofil eines Fuchses daher zum Vergleich:


Direktlink
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Leopardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: McAllister Expeditionsvideo 2009

Beitragvon Quagga » 17.11.2010 14:51

Ich kuck' in solche Themen jetzt nicht mehr rein, langsam wird's echt affig...

Damit meine ich nicht Deine Bemühungen, Chef, sondern die ewigen Füchse und die Experten, die nicht imstande sind, selbst einen kranken zu erkennen...
Ich warte nur noch auf eine besondere Begebenheit, dann werde ich Euch DIE kryptozoologische/ zoologische Sensation präsentieren, und das auch mal bei Cryptomundo oder so zum Besten geben. Wenn das der Knaller wird, ziehe ich ins Rothaargebirge und werde Eremit :?.
Und jeder, der dann noch in meiner Gegenwart die Silben "Chupa" oder "Thyla" benutzt, wird ohne Vorwarnung tranchiert, filetiert und am Spieß gegart :muaha: .

Grüße, Andreas
"If i see a track i know something made it!"
Weise Erkenntnis eines Hobby- Kryptozoologen :gut:
Benutzeravatar
Quagga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 838
Registriert: 19.01.2004 04:58

Re: McAllister Expeditionsvideo 2009

Beitragvon freigeist » 17.11.2010 16:51

ok zugegeben ganz so offensichtlich ist es zwar nicht, schon aufgrund der aufnahmequalität, denn der kopf erscheint ungewöhnlich lang und der Schwanz ist auch nicht wuschig, ganz zu schweigen von ter typisch rotbraunen farbgebung die hier gar nicht zum tragen kommt(videoqualität). Einzig aufgrund der Motorik und der Hüpfbewegungen am Ende der Sequenz würde ich es der gattung Vulpes zuordnen.

Wenn das der Knaller wird, ziehe ich ins Rothaargebirge und werde Eremit


davon kann ich dir für die zukunft nur abraten, es wäre in absehbarer Zeit nämlich damit zu rechnen, das Wisente dir deine Rohkost steitig machen werden.
Benutzeravatar
freigeist
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 512
Registriert: 17.05.2008 14:13

Re: McAllister Expeditionsvideo 2009

Beitragvon Marozi » 17.11.2010 19:33

Also das mit dem Eremit... da hätte jemand ganz bestimmtes bestimmt was dagegen. :wink:

@freigeist: Den Kopf erkenne ich nicht wirklich gut, aber ich kann mir durchaus derart dünne Schwänze bei einem Fuchs vorstellen. Mal ganz von den kranken Tieren abgesehen (z. B. hier und hier) gibt es auch gesunde Füchse mit solchen (z. B. hier oder hier und zwei nicht ganz so "gesunde" hier).
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Leopardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: McAllister Expeditionsvideo 2009

Beitragvon Vogel Greif » 17.11.2010 22:26

Den guten Murray darf man nicht mehr für voll nehmen: Das gleiche Spiel zieht er seit über einem Jahrzehnt ab. Man sollte ihm mal einen ausgestopften Fuchs per Post schicken :lol:
In dieser Hinsicht ließe sich viel erzählen von geheimnisvollen Tieren, deren Papierdasein sich so ziemlich über den ganzen Erdball erstreckt hat.
Ingo Krumbiegel
Benutzeravatar
Vogel Greif
Zoologe
Zoologe
 
Beiträge: 381
Registriert: 18.09.2007 12:57

Re: McAllister Expeditionsvideo 2009

Beitragvon Quagga » 17.11.2010 22:58

@freigeist:
Einzig aufgrund der Motorik und der Hüpfbewegungen am Ende der Sequenz würde ich es der gattung Vulpes zuordnen.

Darum, und wegen des langen dünnen Rattenschwanzes, der recht typisch für räudige Füchse ist.
Zudem kucke Dir doch mal das vorhandene Thylacinus- Filmmaterial an, die haben doch total tief ansetzende Fußgelenke und hinten einen eher stelzenden Gang. So federnd wie Füchse laufen sie jedenfalls nicht, und werden sich im schnelleren Schritt auch anders bewegt haben als ein Fuchs. Womöglich durchaus hoppelnd, wie der Fuchs im Filmchen, aber bestimmt nicht so leichtfüßig.

davon kann ich dir für die zukunft nur abraten, es wäre in absehbarer Zeit nämlich damit zu rechnen, das Wisente dir deine Rohkost steitig machen werden.

Die angesprochene Rohkost ist ja bereits als Mittel zum Zweck eingeplant: *hust* Wisentköder*hust* ^^!

@Marozi: Och, najaaaaa...
Sie wohnt ja im Zweifel nicht so weit vom Rothaargebirge weg, kann mich also dann und wann besuchen kommen, und mir beim Wisent braten helfen :lach: .

Grüße, Andreas
"If i see a track i know something made it!"
Weise Erkenntnis eines Hobby- Kryptozoologen :gut:
Benutzeravatar
Quagga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 838
Registriert: 19.01.2004 04:58

Re: McAllister Expeditionsvideo 2009

Beitragvon Annie » 17.11.2010 23:29

Hallo ihr!

Gibt es denn irgendwo die ganzen 8 Minuten zu sehen? Ich meine, wenn man dabei dann nicht irgendwo eindeutig die schwarzen Streifen sehen kann wäre es wirklich mehr als peinlich die Aufnahmen mit dem Beutelwolf in Verbindung zu bringen....

Beim Sichten der Bilder kam mir im Übrigen ein Gedanke... wäre es nicht möglich, dass Füchse in Australien aufgrund der klimatischen Begebenheiten mittlerweile ein dünneres Fell und somit auch dünnere Lunten entwickelt haben... was meint ihr?

... und was das eremitieren angeht.... ;-).... ich zieh dann einfach 3 Bäume weiter *g*
Liebe Grüße von
Annie
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~ ><> ~~~~~~~~~~~~~
~~~ <>< ~~~~~~~~~~~~~~~~

"Nur wer hinsieht kann entdecken"
Benutzeravatar
Annie
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 876
Registriert: 31.05.2007 22:47
Wohnort: im schönen Siegtal

Re: McAllister Expeditionsvideo 2009

Beitragvon Marozi » 18.11.2010 09:10

Die kurze Videosequenz wurde wohl für einen Fernsehbeitrag zusammengeschnitten. Die angeblich noch fehlenden restlichen Minuten sind seit über einem Jahr nicht veröffentlicht, sollen es nach dem was zu lesen ist aber wohl werden - woran ich wage erstmal zu zweifeln.
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Leopardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: McAllister Expeditionsvideo 2009

Beitragvon Marozi » 21.11.2010 11:11

Mehr oder weniger durch den Impuls des angeblichen Thylacinus-Fells aufgetaucht, scheint dieses Video genauso schnell auch wieder zu den Akten gelegt zu werden. "Nach meiner Meinung, zeigt dieses Video klar einen Rotfuchs über eine Koppel rennen, keinen Thylacine," so Jeremy Austin, Evolutionsbiologe an der Universität von Adelaide in South Australia. Dem stimmen andere Experten zu, darunter Cameron Campbell vom Thylacine Museum, einer exzellenten Webseite rund um den Tasmanischen Tiger. In einer Email-Diskussion zwischen ihm und anderen interessierten sind sich alle einig, dass dieses Video einen Fuchs zeigt.

Austin indess fügt laut OurAmazingPlanet hinzu, dass McAllister ihm DNA-Proben des Tiers gesandt habe und diese positiv als Rotfuchs identifiziert wurden.

"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Leopardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: McAllister Expeditionsvideo 2009

Beitragvon Annie » 21.11.2010 23:16

Hm.. na dann brauchen wir auf die fehlenden Minuten ja nicht mehr warten......

... warum wundert mich das nicht.... :naja:

Vielen Dank für die Infos!! :)
Liebe Grüße von
Annie
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~ ><> ~~~~~~~~~~~~~
~~~ <>< ~~~~~~~~~~~~~~~~

"Nur wer hinsieht kann entdecken"
Benutzeravatar
Annie
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 876
Registriert: 31.05.2007 22:47
Wohnort: im schönen Siegtal


Zurück zu Thylacinus & Co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron