[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 384: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4762: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4764: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4765: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4766: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
Kryptozoologie-Online • Thema anzeigen - Yeren

Yeren

Forum rund um Sasquatch/Bigfoot, Yeti, Yeren usw.

Yeren

Beitragvon Quagga » 03.02.2004 10:30

"If i see a track i know something made it!"
Weise Erkenntnis eines Hobby- Kryptozoologen :gut:
Benutzeravatar
Quagga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 838
Registriert: 19.01.2004 04:58

Beitragvon Thylacinus » 03.02.2004 11:08

Thylacinus
 

Beitragvon Quagga » 03.02.2004 11:53

"If i see a track i know something made it!"
Weise Erkenntnis eines Hobby- Kryptozoologen :gut:
Benutzeravatar
Quagga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 838
Registriert: 19.01.2004 04:58

Beitragvon Thylacinus » 03.02.2004 12:01

Thylacinus
 

Re: Yeren

Beitragvon crazydwarf » 03.02.2004 15:20

crazydwarf
 

Beitragvon Thylacinus » 03.02.2004 17:10

Thylacinus
 

Beitragvon Marozi » 03.02.2004 19:20

Na kommt ihr zwei. Erzählt doch etwas mehr, ja? Damits bis zur Wiederholung langt...
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Thylacinus » 03.02.2004 22:21

Nun, es war von den Sichtungen die Rede, dann wurde im Detail auf den Gigantopithecus eingegangen und das dieser einst in dieser Region vorkam.... Dann gab es Haare von einem Yeran die bisher keiner anderen Art zugeordnet werden konnten (verglichen mit menschen und affenarten usw.) und eben die alten Sagen.
Thylacinus
 

Beitragvon Quagga » 03.02.2004 22:57

Hallo !

Wie Thylacinus bereits sagte...
Es war zunächst ein Chinese 15 Jahre in den Bergen unterwegs, hatte den Yeren auch schon vor der Flinte, aber durch den Schnee war wohl sein Zünder naß geworden. Dann wurde gezeigt, wie 1978 die Reihe von Fußabdrücken gefunden wurde, und der ausgegossene wurde einem Pathologen/ Kriminalspezialisten vorgelegt, der ihn vermaß und seine Anatomie studierte.
Er kam zu dem Schluß, das es ein affenähnliches Wesen von etwa 3 m Größe gewesen war, am Abstand der Zehen erkannte er einen jungen Vertreter...
Dann zog der Chinese mit einem Begleiter erneut los, aber diesmal mit dem Plan, den Yeren nicht zu verletzen, falls man ihm begegnen sollte. Er wurde als liebenswürdiges, friedfertiges und menschenähnliches Wesen von den beiden beschreiben, Fotos dazu gab es aber nicht.
Dann kam das, was schon Thylacinus berichtete. Die Theorie der Entstammung vom Giganthopithecus, die nicht zuzuordnenden Haare. Vom Fund derer habe ich damals auch eine Doku gesehen, sie wurden in einem alten, hohlen Baum gefunden, der inmitten eines Bambusfeldes wuchs, und zunächst hatte man gedacht es seien Wildschweinhaare. Waren sie aber doch nicht, sondern undefinierbar.
Leider brachte die Doku nicht viel neues, war aber dennoch interessant und sehenswert.

Lieben Gruß, Andreas

PS: Ich fand die vom Mapinguari interessanter :zustimm: !
"If i see a track i know something made it!"
Weise Erkenntnis eines Hobby- Kryptozoologen :gut:
Benutzeravatar
Quagga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 838
Registriert: 19.01.2004 04:58

Beitragvon Thylacinus » 03.02.2004 23:22

War das mit dem hohlen Baum nicht das Yeti Haar aus Nepal?
Thylacinus
 

Beitragvon Shielagh » 05.02.2004 15:41

1957 wurde ein ca. 1 Meter großer "Yeren" von Einwohnern des Dorfes Zhuanxian in China erschossen. Man schnitt ihm Arme und Füße ab und konservierte sie. 1981 untersuchte Zhou Guoxing vom Naturgeschichtlichen Museum in Peking die Objekte und stellte fest, dass sie einer unbekannten Makakenart von etwa 1 Meter Größe zuzuschreiben waren. Tatsächlich entdeckte man dann zwischen 1983 und 1985 zwei bislang unbekannte Affenarten in der Gegend um Zhuanxian, wenn auch nicht von entsprechender Größe.
Ich denke nicht, dass es sich hierbei um das Tier handelte, das für die Sichtungen des "großen Yeren" verantwortlich ist. Schließlich soll dieser gut 3 Meter hoch werden. Ob das nun wieder stimmt, kann man in Frage stellen...

Bild

Übrigens leben in einigen Gebieten Chinas die weißen Shennongjia-Bären, die von Zoologen erst relativ spät entdeckt wurden. Es kann sein, dass diese Tiere manchmal für den Yeren gehalten wurden. Jedenfalls stellen sie den lebenden Beweis dafür dar, dass große Lebewesen in abgelegenen Gebieten Chinas unentdeckt leben können.

Bild
Shielagh
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 761
Registriert: 23.09.2003 16:47
Wohnort: Halle (Saale)

Beitragvon Thylacinus » 05.02.2004 18:28

Bild
Die Gesichte der Makaken ist interessant, ich denke auch nicht das es sich bei diesen um den "grossen Yeren" handelt, aber ebensowenig denke ich, das es sich bei dem Shennongjia-Bären darum handelt, obgleich dieser sehr wohl im Yerengebiet vorkommt, auch (noch) der grosse Panda ist dort verbreitet, der allerdings sicher nicht mit dem orangeroten Yeren verwechselt werden kann. Jedoch gibt es dort auch den seltenen Goldhaaraffen (Rhinopithecus roxellana):
Bild Der ja von der Färbung gut ins Schema passen würde, allerdings mit nur ca. 85cm Grösse nicht wirklich einen Yeren darstellen kann....
Thylacinus
 

Beitragvon Shielagh » 05.02.2004 21:37

Am 19. Juni 1976 beobachteten eine chinesische Frau namens Gong Yulan und ihre Tochter in einem Wald, wie sich ein Yeren den Rücken an einem jungen Baum scheuerte. Später fand man auf der Rinde in etwa 1,30 Meter Höhe feine Haare verschiedener Länge, die keinem bekannten Tier zugeordnet werden konnten. Zwei Monate später fand man am selben Baumstamm weitere Haare, diesmal in 1,80 Metern Höhe.
Das kann nicht die Affenart gewesen sein, von der die abgetrennten Füße stammten.
Einer der besten Beweise für die Existenz des Yeren.
Shielagh
Kryptozoologe
Kryptozoologe
 
Beiträge: 761
Registriert: 23.09.2003 16:47
Wohnort: Halle (Saale)

Beitragvon Thylacinus » 05.02.2004 21:47

um diese Haare handelte es sich doch meines Wissens in der Doku?
Thylacinus
 

Beitragvon Quagga » 06.02.2004 03:15

Hy !

@ Thylacinus: Da bin ich mir nicht letztendlich sicher, aber ich glaube, das es eher vom Yeren war...
Der Yeti gilt ja nun mehr oder weniger als Isabell- Braunbär ( richtig ? )...
Ja, um die abgestreiften Haare am Baumstamm geht es, die nicht bestimmt werden können !

Gruß, Andreas
"If i see a track i know something made it!"
Weise Erkenntnis eines Hobby- Kryptozoologen :gut:
Benutzeravatar
Quagga
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 838
Registriert: 19.01.2004 04:58

Beitragvon Thylacinus » 06.02.2004 10:43

Nein, beim Yeti handelt es sich wenn dann um den Himalaya Braunbär, wobei dies auch nur Herr Messner glaubt. Ich denke er hat dies nur geschrieben damit er überhaupt was zum schreiben hatte, wiederspricht es doch seinen früheren Berichten, oder war er wirklich als erfahrener Bergsteiger nicht in der Lage einen Bären, den er sicher schon 100x gesehen hat vorher, von einem Yeti zu unterscheiden? Glaubt ihr die Bergbauern und Mönche dieser Gegend kennen ihre Tierwelt nicht? Das ist genauso wie beim Yeren oder auch bei Mokele und co.
Thylacinus
 

Beitragvon Marozi » 06.02.2004 14:20

Ich habe Messners Buch nie gelesen (und werde es mir auch nicht zulegen) sondern ihn lediglich bei einer Diskussionsrunde auf VOX mit Lothar Frenz zusammen erlebt. Man mag von seiner Theorie und der "Herrschaftsansprüche" die er damit hatte halten was man will, mit dem Kern seiner Aussagen hatte er absolut recht. Allzuviele Leute wollen glauben, dass der Yeti oder andere Kryptiden existieren. Da mag es nicht verwundern, wenn die Einheimischen ihnen eben erzählen was sie hören wollen. Im Laufe der Zeit glauben sie sogar selber daran (siehe Nessie). Ich könnte noch weitere Beispiele aufführen, möchte jedoch nur festhalten, dass man auch wenn die Kryptozoologie hauptsächlich auf der Zoologie bzw. Paläozoologie aufbaut niemals den Blick für die Psyche der Menschen verlieren sollte!
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Thylacinus » 06.02.2004 20:01

das stimmt schon das die Psyche da eine grosse Rolle spielt, aber dennoch sind für mich gerade beim Yeti doch glaubhafte Berichte vergangener Zeiten vorhanden, es gibt klar einige Krpytokreaturen die nicht glaubhaft sind.....
Thylacinus
 

Beitragvon hunter » 10.02.2004 15:00

Hallo ;

Es gibt einige sehr interessante Berichte über die Yeren!
hier sind ein paar Berichte:

Although widely considered a superstitious myth in contemporary Chinese society, the Yeren boasts a history of sightings by scientists and dignitaries, rather than just common folk. In 1940, biologist Wang Tselin claimed to examine the corpse of a Wildman that had been killed in the Gansu region. He said it was a female specimen over six feet tall, with striking features that appeared to be a cross between ape and human. Geologist Fan Jingquan in 1950 reported seeing Wildmen live and in the flesh, a pair that he construed as mother and son, in the forests of the Shanxi province.
In 1961, a team of road builders allegedly killed a female Yeren in the forests of Xishuang Banna. By the time officials from the Chinese Academy of Sciences investigate, the body had disappeared. The scientists' investigation concluded that the creature, which was described as only four feet tall, had been an ordinary gibbon. But twenty years later, a journalist who had been involved in the investigation came forward to claim that the creature killed was no gibbon, but an "unknown animal of human shape."
On 14 May 1976 Six cadres from the Shennongiia forestry region were driving along the highway near Chunshuy, a village between Fangxian county and Shennongjia, when they came across a strange tailless creature covered in reddish fur, illuminated in the headlamps of the car. This initiated a great degree of public interest, people writing in to report other sightings and groups of scientists and the army mounting expeditions into the forest. A massive expedition of more than 100 members including scientists, photographers and special infiltration teams of soldiers with rifles, tranquillizer dart guns, tape recorders and hunting dogs, worked in the area during 1976 and 1977, interviewing hundreds of people. Together with army scouts and commune members, the team organized several large searches, but (as is usual with such expeditions) they found nothing definite. At one point the expedition search party moved near to one of the creatures; unfortunately 'before the beast could be captured an anxious soldier accidentally shot himself in the leg. The shot brought expedition members scurrying in from all directions and presumably frightened the creature away.
The closest thing to concrete proof of the Yeren's existence surfaced in 1980 in the form of the preserved hands and feet of an unknown hominid creature. Supposedly, villagers had killed a Wildman in the Zhejiang province in 1957, and a biology teacher had removed and preserved all four of its extremities. Upon examining the hands and feet, researcher Zhou Guoxing at first announced that they belonged to an unknown species of monkey, but later decided they had come from a large macaque monkey.
Another large scale expedition. operated between 1980 and 1985 near Songbai in Shennongjia forest. More than two hundred footprints were collected on Mount Quiangdao at 2,400 m. The footprints discovered on the first occasion were 48 cm in length, with an average stride of 2.5 m. Many eyewitness accounts have also been recorded but again no “wild man” was captured or photographed. The Chinese incline towards the view that their creature is related to Gigantopithecus, a giant extinct primate believed to have lived in China three hundred thousand years ago.
Another monkey species that has been suggested as a candidate for Wildman sightings is the rare and endangered golden monkey, whose unusual appearance could seem like a man-monster to some observers. Other researchers propose the more unlikely hypothesis that the Yeren is a surviving Gigantopithecus.

Es gibt auch einen Bericht wo eine Frau von einem Yeren enführt worden ist und diese einen Mischling auf die Weltbrachte!
hunter
 

Erneute Wildmenschensichtung in Shennongjia

Beitragvon Marozi » 22.11.2007 19:47

Erneut wurde von einer Begegnung mit einem Wildmenschen in Chinas Shennongjia-Gebiet in der zentralen Hubei-Provinz berichtet. Nach Angaben der Changjiang Times vom 20.11. berichtete der Wissenschaftler Zhang Jinxing, der sich für Forschungen im Shennongjia-Naturreservat aufhielt, den lokalen Behörden am 19. November über die Sichtung. Als er an diesem Morgen seine Untersuchungen beendet hatte, traf er auf vier unabhängig reisende Touristen in einem Landrover. Die zwei Männer und zwei Frauen erzählten ihm, dass sie zwei Wildmenschen am Licha-Fluss am Morgen des 18. November gesehen hatten. Sie waren nahe einer scharfen Kurve der Bergstraße, als die beiden Männer sowie eine der Frauen zwei große, dunkle Figuren etwa 50 Meter entfernt hinter Büschen sahen. Es sah so aus als ob die beiden Wesen das Auto zuerst nicht bemerkten, doch bald darauf flohen sie in den tieferen Wald. Später am Tag berichteten die Touristen diesen Vorfall auch der Waldaufsichtsstation Lichahe, die daraufhin zwei Waldaufseher zum Sichtungsort aussandte. Sie fanden jedoch nur Fußspuren, möglicherweise durch die Wildmenschen gebrochene Zweige und wilde Früchte auf dem Boden verstreut.

Aufgrund der abgelegenen Region, erreichte der Bericht die lokalen Behörden erst später. Deshalb sandten diese nun ein Untersuchungsteam vor Ort um die Angelegenheit näher zu untersuchen und die Augenzeugen näher zu befragen. Man versprach, die Resultate dieser Untersuchung baldmöglichst zu veröffentlichen.

"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Leopardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Vorläufiges Untersuchungsergebnis

Beitragvon Marozi » 27.11.2007 20:11

Mittlerweile ist das von den Behörden ausgesandte Team bestehend aus Journalisten, Behördenmitarbeitern und wissenschaftlichen Ermittlern am Licha-Fluss angekommen. Zwei Tage später stießen noch Mitglieder der China Association for Scientific Expedition hinzu. Eine Serie von unregelmäßigen Fußspuren, durchschnittlich bis zu einem Meter weit auseinander, wurden entlang des Flussufers gefunden. Zudem wurden gebrochene Zweige gefunden, die man dem "Wildmenschen" zuschreibt. Zwei Fußspuren unterschiedlicher Größe wurden hinter einem Stein entdeckt. In dieselbe Richtung zeigend, wurden beide als einem linken Fuß zugehörig identifiziert. Der größere
ist 30 Zentimeter lang mit einer Breite von acht Zentimetern an der Ferse und zwölf Zentimetern an der Sohle. Der kleinere Abdruck ist 18 Zentimeter lang mit einem bogenähnlichen Rand. Forstaufseher schlossen aus, dass es sich um Fußspuren bekannter Tiere wie Bären oder Hirsche handelt.

Befragt wurden außerdem zwei der vier Augenzeugen. Demnach war die größere Kreatur etwa 1,7 Meter groß und die kleinere zwischen 1,3 bis 1,4 Metern. Beide waren sehr agil, denn sie verschwanden äußerst schnell im Wald als sie das Auto bemerkten. Der Ablauf insgesamt wie er von den beiden beschrieben wurde, deckt sich mit den Ergebnissen der Untersuchungen. Der vorläufige Schluss ist, dass es sich tatsächlich um eine reelle Sichtung einer Gruppe aufrechtgehender menschenähnlich-aussehender Kreaturen handelt. Das gesamte Material, zwei Gipsabdrücke der Fußspuren eingeschlossen, wird laut Luo Yongbin von der Umweltbehörde an die Zentralregierung gesandt. Die Untersuchungen selbst wurden schriftlich, fotografisch und mittels Videofilm zur weiteren Analyse dokumentiert.

"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Leopardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Ede » 20.01.2008 19:35

Hallo, habt ihr irgendwelche Links bezüglich der Shennongjia-Bären? Habe noch nie davon gehört und kann auch nichts im www finden...

Ok, bin doch noch selber fündig geworden- viele weiße Tiere, riesige Hühner und wilde Menschen! Da kommt ja wieder einiges zusammen... :wink:

http://www.jwxpl.com/en/service-info.as ... 320&id=476
Ede
 

Re: Yeren

Beitragvon Marozi » 11.10.2010 12:45

"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Leopardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower
Benutzeravatar
Marozi
Panthera leo maculatus
Panthera leo maculatus
 
Beiträge: 2323
Registriert: 08.03.2003 15:03
Wohnort: Baden-Württemberg


Zurück zu Sasquatch, Yeti & Co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron